Häufig gestellte Fragen für Unternehmenskonten

Im Folgenden haben wir einige der häufig gestellten Fragen bezüglich der ersten Schritte von Unternehmen auf Pinterest zusammengestellt:

Wie beanspruche ich einen Nutzernamen?
Wie verknüpfe ich meine Facebook-Seite mit meinen Konten?
Kann ich auf meinem Konto mehrere Administratoren haben?
Wie finden andere mein Unternehmen?
Warum kann ich meine Pins in den Kategorien oder der Suche nicht sehen?
Warum ist mein Land im Anmeldevorgang für Ads Manager nicht verfügbar?
Falls du glaubst, einer deiner Mitarbeiter hat bereits ein Konto mit deiner Unternehmensmarke erstellt, versuche zuerst, diese zu beanspruchen, oder suche in deinem Unternehmen nach den Kontoinformationen. 
 
Falls du dich nicht an die E-Mail-Adresse erinnern kannst, die du zum Erstellen des Kontos verwendet hast, kannst du den Zugriff auf den geschützten Nutzernamen im Konto anfordern. Füll das Beschwerdeformular bezüglich Marken aus und wir melden uns bei dir.
 
Falls deine Anfrage berechtigt ist, erhältst du nicht Zugriff auf das Konto selbst. Du erhältst nur den Nutzernamen und kannst diesen in einem neuen Konto verwenden.
 
Sobald wir deine Anfrage akzeptiert haben, kontaktiert unser Team den Kontoinhaber und informiert diesen. Falls uns der Inhaber nicht zurückschreibt, machen wir den Nutzernamen für dich frei. Falls der Inhaber den Nutzernamen jedoch behalten möchte, prüfen wir seinen Einspruch und versuchen herauszufinden, ob er einen berechtigten Anspruch darauf hat. 
 
Wir achten die Markenrechte anderer. Konten mit Nutzernamen, Pinnwandnamen oder anderen Inhalten, die irreführend sind oder das Markenrecht anderer verletzen, können entsprechend geändert, übertragen oder endgültig suspendiert werden.
 
Falls du keinen markenrechtlichen Anspruch auf den Nutzernamen hast, den du verwenden möchtest, solltest du einen anderen wählen. Wenn du auf Pinterest Pins hinzufügst, sehen Nutzer deinen Unternehmensnamen, nicht deinen Nutzernamen. Der Nutzername des Kontos bestimmt lediglich die Profiladresse, d. h. pinterest.com/beispiel_nutzername.
 

Zurzeit kannst du nur ein privates Facebook-Profil mit einem Pinterest-Konto verknüpfen.
 
Du kannst dich zurzeit nicht mit einer Facebook-Unternehmensseite anmelden oder diese mit deinem Konto verknüpfen. Falls Facebook diese Art der Verbindung zukünftig gestattet, werden wir sie möglicherweise auch zu Pinterest hinzufügen. Falls du die Verknüpfung zwischen deinem privaten Facebook-Profil und deinem Pinterest-Unternehmenskonto aufheben möchtest, klicke nach der Anmeldung einfach in der Symbolleiste oben rechts auf den Profil-Button. Klicke dann auf das Schraubensymbol und blätter zum Abschnitt Soziale Netzwerke. Setze auf dieser Seite die Einstellung Über Facebook anmelden auf NEIN. Klicke auf „Profil speichern“, wenn du fertig bist.
 
Du kannst dies umgehen, indem du Beiträge auf deiner Facebook-Unternehmensseite veröffentlichst, die deine Pinterest-URL(pinterest.com/NUTZERNAME/), Pinnwand-URLs oder Pin-URLs enthalten. 
 

Im Moment kannst du jeweils nur eine E-Mail-Adresse mit einem Unternehmenskonto verwenden.
 
Die E-Mail-Adresse deines Kontos sollte dauerhaft sein, wie beispielsweise info@yourcompany.com, damit du immer Zugang zu Pinterest hast. 
 

Nutzer können dein Unternehmenskonto über die Suchleiste suchen. 
 
Such nach deinem Unternehmensnamen und klick dann auf „Nutzer“, um Profilergebnisse anzuzeigen.

Es kann bis zu vier Tage dauern, bis dein Konto in den Suchergebnissen zu finden ist. 
 
Es kann auch sein, dass deine Pins nicht in den Suchergebnissen oder Kategorie-Feeds angezeigt werden, weil unsere Community ständig viele neue Pins hinzufügt. Wir können dir nicht garantieren, dass deine Pins in den Suchergebnisse oder Kategorien erscheinen, aber diese Tipps können dir eventuell helfen. 
 
  1. Kategorisiere deine Pinnwände.
  2. Gib eine Beschreibung zu deinen Pinnwänden und Pins an.
  3. Schau in unseren Unternehmensblog hinsichtlich Suchstrategien.


Werbe-Pins sind derzeit nur für Unternehmen in den folgenden Ländern erhältlich:

  • Vereinigte Staaten
  • Kanada
  • Vereinigtes Königreich
  • Irland
  • Australien
  • Neuseeland

Weitere Märkte folgen in Kürze – informiere dich regelmäßig zu Neuigkeiten in Bezug auf dein Land.

Tipps und Fehlerbehebung

Falls du bezüglich dieser Funktionen Feedback hinterlassen möchtest, nimm bitte an unserer Feedback-Umfrage teil.