Bearbeite den Datenschutz deines Kontos

Es gibt verschiedene Optionen, die Privatsphäre deines Kontos zu erweitern.

Das Konto vor Suchmaschinen verbergen
Pins vor anderen Nutzern verbergen
Das Posten auf Facebook oder Twitter deaktivieren
Facebook-Freunden nicht mehr folgen
Die Cookie-basierte individuelle Anpassung deaktivieren
So zeigen Suchmaschinen wie Google und Yahoo! dein Pinterest-Profil nicht an:
 
  1. Klicke oben auf der Pinterest-Seite auf deinen Namen.
  2. Klicke auf das Zahnradmenü und anschließend auf Einstellungen bearbeiten.
  3. Ändere Datenschutzbestimmungen durchsuchen von Nein auf Ja.
  4. Klicke auf Einstellungen speichern.
 
Obwohl wir dein Profil ausblenden können, können wir nicht immer deinen Namen ausblenden, besonders dann, wenn andere deine Pins gespeichert haben. Du kannst für eine erweiterte Privatshäre deinen Namen ändern oder geheime Pinnwände verwenden.
 
Wenn du deine Datenschutzeinstellungen oder deinen neuen Namen bearbeitest, kann es einige Wochen dauern, bis die Suchmaschine die Änderungen erfasst. Wenn du die Einstellung „Datenschutz bei Suchvorgängen“ aktiviert hast und dein Profil immer noch in den Suchergebnissen erscheint, kannst du bei Google beantragen, dass eine Seite schneller entfernt wird.
 

Auch wenn du dein aktives Konto nicht vollständig ausblenden kannst, kannst du mit geheimen Pinnwänden deine gesamten Pins vor anderen Nutzern verborgen halten. Nur du kannst deine eigenen geheimen Pinnwände anzeigen (es sei denn, du lädst andere Nutzer dazu ein).
 
Selbst wenn du deine Original-Pins löschst, werden die Pins (mit deinem Namen) möglicherweise immer noch auf Pinterest angezeigt, besonders dann, wenn andere deine Pins gepinnt haben. Für eine erweiterte Privatsphäre kannst du deinen Namen ändern.
 
Du kannst aus einer öffentlichen Pinnwand eine geheime Pinnwand machen. Du kannst einen Pin auch auf eine geheime Pinnwand verschieben oder kopieren.
 
 

 
So deaktivierst du „Auf Facebook posten“ oder „Auf Twitter posten“:
 
  1. Klicke auf Merken auf einem beliebigen Pin.
  2. Deaktiviere Auf Facebook posten oder Auf Twitter posten in der unteren linken Ecke.
  3. Speichere ihn auf einem deiner Pinnwände.
 
 

Wenn du dich mit Facebook angemeldet hast, bist du möglicherweise schon automatisch einigen deiner Facebook-Freunde gefolgt. Diesen Freunden nicht mehr zu folgen ist einfach und nicht anders, als anderen Nutzern nicht mehr zu folgen.
 
So folgst du Facebook-Freunden nicht mehr:
 
  1. Gehe zu deinem Profil und klicke auf Ich folge.
  2. Wechsele zu Nutzer.
  3. Tippe auf den Button Nicht mehr folgen der Nutzer, denen du nicht mehr folgen möchtest. Der Button ändert sich zu Folgen.
 

Um dir den Pinteressantesten Inhalt bereitstellen zu können, verwenden wir Informationen von anderen von dir besuchten Sites oder von dir verwendeten Apps. Einige unserer Inserenten teilen auch Informationen mit uns , damit wir Pinterest für dich einfacher anpassen können.
 
Wir schätzen das Recht unserer Nutzer auf Privatsphäre, und wir geben dir die Möglichkeit, diese Funktionen zu deaktivieren. 
 
So deaktivierst du „Individuelle Anpassung“:
 
  1. Gehe zu deinem Profil und klicke auf das Zahnradsymbol und anschließend auf Einstellungen bearbeiten.
  2. Ändere unter Individuelle Anpassung beide der folgenden Einstellungen auf Nein:
    • Auch Websites miteinbeziehen, die du vor Kurzem besucht hast?
    • Dabei auch Informationen unserer Werbepartner verwenden?
  3. Klicke auf Einstellungen speichern.
 
Erfahre mehr darüber, wie wir Cookies und Informationen von unseren Inserenten verwenden.