Dein Profil bearbeiten

Hilfe für:
Über deine Profiloptionen kannst du steuern, was andere Nutzer sehen, wenn sie dein Profil aufrufen. Dazu gehören Angaben wie dein Name, dein Profilbild und dein Standort.
 
Weitere Informationen:
 
Vor- und Nachname
Profilbild
Benutzername
Kurzinfo
Ort
Website
Oben auf der Profilseite werden dein Vor- und Nachname angezeigt. Du musst einen Vornamen, aber nicht zwingend einen Nachnamen angeben.
 
So änderst du deinen Vor- und Nachnamen:
  1. Click the three-dot button at the top of Pinterest to open your menu
  2. Click Settings to open your settings
  3. Blättere nach unten, bis du zum Bereich Profil kommst.
  4. Gib deinen Vornamen und (wenn du möchtest) auch deinen Nachnamen ein.
  5. Klicke zum Abschluss auf Einstellungen speichern.
Wir empfehlen die Angabe deines echten Vor- und Nachnamens, damit deine Freunde dich auf Pinterest einfacher finden können. 

Dein Profilbild wird oben auf deiner Profilseite sowie auf deinen Pins, Pinnwänden, Kommentaren und Benachrichtigungen angezeigt. Profilbilder müssen im JPG- oder PNG-Dateiformat hochgeladen werden.
 
So änderst du dein Profilbild:
  1. Click the three-dot button at the top of Pinterest to open your menu
  2. Click Settings to open your settings
  3. Blättere nach unten, bis du zum Bereich Profil kommst.
  4. Klicke auf Bild ändern und dann auf Datei auswählen.
  5. Durchsuche dein System nach dem gewünschten Bild, lade es hoch und klicke auf Einstellungen speichern.
Hinweis: Profilbilder müssen unseren Inhaltsrichtlinien entsprechen.

Dein Pinterest-Benutzername wird zur Generierung der Internetadresse deines Profils verwendet. Der Name des Benutzers „Pinterest“ findet sich beispielsweise in der Adresse pinterest.com/Pinterest wieder.
 
Ihr Nutzername darf nur 3 - 30 Zeichen lang sein und keine Leerstellen, Symbole oder Satzzeichen enthalten.
 
So findest du deinen Benutzernamen (wenn du angemeldet bist):
  1. Geh zu deinem Profil (klicke auf das Nutzersymbol in der oberen rechten Ecke).
  2. Dein Benutzername wird in der Adressleiste angezeigt (www.pinterest.com/BEISPIEL).
So findest du deinen Benutzernamen (wenn du abgemeldet bist oder dich nicht anmelden kannst):
  1. Suche auf Pinterest nach deinem Namen/Unternehmensnamen.
  2. Oder suche auf Google nach „Pinterest“ und deinem Namen/Unternehmensnamen (z. B. „Pinterest Ben Silbermann“).
  3. Klicke auf das passende Suchergebnis.
  4. Dein Benutzername wird in der Adressleiste angezeigt (www.pinterest.com/BEISPIEL).
So änderst du deinen Benutzernamen:
  1. Klicke in deinem Profil auf das Schraubensymbol.
  2. Blättere nach unten, bis du zum Bereich Profil kommst.
  3. Gib unter „Benutzername“ einen neuen Namen ein.
  4. Klicke zum Abschluss auf Einstellungen speichern.
Wenn die Fehlermeldung „Benutzername ist bereits vergeben“ angezeigt wird, musst du es mit einem anderen Namen versuchen. Unser Tipp: Ergänze den Namen, den du ursprünglich angegeben hast, um eine Zahlenfolge.
 
Wenn du dein Pinterest-Konto lange Zeit nicht nutzt, kann es sein, dass wir deinen Benutzernamen für einen anderen Nutzer freigeben.

Im Bereich „Kurzinfo“ kannst du Nutzern, die dein Profil besuchen, ein wenig über dich erzählen. Dazu stehen dir 160 Zeichen zur Verfügung.
 
So bearbeitest du die Kurzinfo:
  1. Click the three-dot button at the top of Pinterest to open your menu
  2. Click Settings to open your settings
  3. Blättere nach unten, bis du zum Bereich Profil kommst.
  4. Gib deine Nachricht in das Feld Kurzinfo ein.
  5. Klicke zum Abschluss auf Einstellungen speichern.

Deine Angabe unter „Ort“ gibt anderen Nutzern Aufschluss darüber, woher du kommst. Du kannst das Feld leer lassen oder ein wenig Lokalstolz zeigen.
 
So änderst du deinen Ort:
  1. Click the three-dot button at the top of Pinterest to open your menu
  2. Click Settings to open your settings
  3. Blättere nach unten, bis du zum Bereich Profil kommst.
  4. Gib im Feld Ort an, wo du herkommst.
  5. Klicke zum Abschluss auf Einstellungen speichern.
Wir raten dringend dazu, nur deine Stadt anzugeben. „München“ reicht völlig. Du solltest nicht deine gesamte Adresse preisgeben.

Unter „Website“ kannst du einen Link hinzufügen, um anderen Nutzern zu verraten, wo sie weitere deiner spannenden Ideen finden können. Wenn du eine Website angibst, musst du diese anschließend verifizieren.
 
So fügst du eine Website hinzu:
  1. Click the three-dot button at the top of Pinterest to open your menu
  2. Click Settings to open your settings
  3. Blättere nach unten, bis du zum Bereich Profil kommst.
  4. Gib in das Feld Website die URL deiner Website ein und klcike auf Website verifizieren.
Hier kannst du nachlesen, wie du deine Website verifizieren kannst.

Über deine Profileinstellungen kannst du steuern, was andere Nutzer sehen, wenn sie dein Profil aufrufen. Dazu gehören Angaben wie dein Name, dein Profilbild und dein Standort.
 
Weitere Informationen:
 
Vor- und Nachname
Profilbild
Benutzername
Kurzinfo
Ort
Website
Oben auf der Profilseite werden dein Vor- und Nachname angezeigt. Du musst einen Vornamen, aber nicht zwingend einen Nachnamen angeben.
 
So änderst du deinen Vor- und Nachnamen:
  1. Tippen Sie in Ihrem Profil auf das Schraubensymbol und anschließend auf Einstellungen.
  2. Tippe auf Name und gib deinen Vornamen und (wenn du möchtest) auch deinen Nachnamen ein.
  3. Wenn du fertig bist, tippe auf SPEICHERN.
Wir empfehlen die Angabe deines echten Vor- und Nachnamens, damit deine Freunde dich auf Pinterest einfacher finden können. 

Dein Profilbild wird oben auf deiner Profilseite sowie auf deinen Pins, Pinnwänden, Kommentaren und Benachrichtigungen angezeigt. Profilbilder müssen im JPG- oder PNG-Dateiformat hochgeladen werden.
 
So änderst du dein Profilbild:
  1. Tippe in deinem Profil auf dein Profilbild (oder auf einen Pin, wenn du noch kein Bild hast).
  2. Tippe auf Profilbild aktualisieren.
  3. Du kannst ein Neues Foto machen oder ein Bild Aus der Galerie deines Geräts auswählen.
  4. Befolge die Anweisungen auf deinem Gerät, um den Vorgang abzuschließen.
Hinweis: Profilbilder müssen unseren Inhaltsrichtlinien entsprechen.

Dein Pinterest-Benutzername wird zur Generierung der Internetadresse deines Profils verwendet. Der Name des Benutzers „Pinterest“ findet sich beispielsweise in der Adresse pinterest.com/Pinterest wieder.
 
Ihr Nutzername darf nur 3 - 30 Zeichen lang sein und keine Leerstellen, Symbole oder Satzzeichen enthalten.
 
So findest du deinen Benutzernamen (wenn du angemeldet bist):
  1. Tippen Sie in Ihrem Profil auf das Schraubensymbol und anschließend auf Einstellungen.
  2. Im Feld Benutzername findest du deinen Benutzernamen.
So findest du deinen Benutzernamen (wenn du abgemeldet bist oder dich nicht anmelden kannst):
  1. Öffne einen Webbrowser auf deinem Mobilgerät (z. B. Chrome).
  2. Suche auf Google nach „Pinterest“ und deinem Namen/Unternehmensnamen (z. B. „Pinterest Ben Silbermann“).
  3. Tippe auf das passende Suchergebnis.
  4. Dein Benutzername wird in der Adressleiste angezeigt (www.pinterest.com/BEISPIEL).
So änderst du deinen Benutzernamen:
  1. Tippen Sie in Ihrem Profil auf das Schraubensymbol und anschließend auf Einstellungen.
  2. Tippe auf Benutzername und gib einen neuen Namen ein.
  3. Wenn du fertig bist, tippe auf SPEICHERN.
Wenn die Fehlermeldung „Benutzername ist bereits vergeben“ angezeigt wird, musst du es mit einem anderen Namen versuchen. Unser Tipp: Ergänze den Namen, den du ursprünglich angegeben hast, um eine Zahlenfolge.
 
Wenn du dein Pinterest-Konto lange Zeit nicht nutzt, kann es sein, dass wir deinen Benutzernamen für einen anderen Nutzer freigeben.

Im Bereich „Kurzinfo“ kannst du Nutzern, die dein Profil besuchen, ein wenig über dich erzählen. Dazu stehen dir 160 Zeichen zur Verfügung.
 
So bearbeitest du die Kurzinfo:
  1. Tippe in deinem Profil auf den KURZINFO-Button.
  2. Tippe auf BEARBEITEN.
  3. Gib deine Nachricht in das Feld Kurzinfo ein.
  4. Wenn du fertig bist, tippe auf SPEICHERN.

Deine Angabe unter „Ort“ gibt anderen Nutzern Aufschluss darüber, woher du kommst. Du kannst das Feld leer lassen oder ein wenig Lokalstolz zeigen.
 
So änderst du deinen Ort:
  1. Tippe in deinem Profil auf den KURZINFO-Button.
  2. Tippe auf BEARBEITEN.
  3. Gib im Feld Ort an, wo du herkommst.
  4. Wenn du fertig bist, tippe auf SPEICHERN.
Wir raten dringend dazu, nur deine Stadt anzugeben. „München“ reicht völlig. Du solltest nicht deine gesamte Adresse preisgeben.

Unter „Website“ kannst du einen Link hinzufügen, um anderen Nutzern zu verraten, wo sie weitere deiner spannenden Ideen finden können. Wenn du eine Website angibst, musst du diese anschließend verifizieren.
 
So fügst du eine Website hinzu:
  1. Tippe in deinem Profil auf den KURZINFO-Button.
  2. Tippe auf BEARBEITEN.
  3. Gib im Feld Website hinzufügen die URL deiner Website ein und tippe auf OK.
Hier kannst du nachlesen, wie du deine Website verifizieren kannst.

Über deine Profileinstellungen kannst du steuern, was andere Nutzer sehen, wenn sie dein Profil aufrufen. Dazu gehören Angaben wie dein Name, dein Profilbild und dein Standort.
 
Weitere Informationen:
 
Vor- und Nachname
Profilbild
Benutzername
Kurzinfo
Ort
Website
Oben auf der Profilseite werden dein Vor- und Nachname angezeigt. Du musst einen Vornamen, aber nicht zwingend einen Nachnamen angeben.
 
So änderst du deinen Vor- und Nachnamen:
  1. Tippen Sie in Ihrem Profil auf das Schraubensymbol und anschließend auf Profil bearbeiten.
  2. Tippe auf Vorname und gib deinen richtigen Vornamen und (wenn du möchtest) auch deinen Nachnamen ein.
  3. Tippe auf Fertig und dann auf Speichern, um den Vorgang abzuschließen.
Wir empfehlen die Angabe deines echten Vor- und Nachnamens, damit deine Freunde dich auf Pinterest einfacher finden können. 
 

Dein Profilbild wird oben auf deiner Profilseite sowie auf deinen Pins, Pinnwänden, Kommentaren und Benachrichtigungen angezeigt. Profilbilder müssen im JPG- oder PNG-Dateiformat hochgeladen werden.
 
So änderst du dein Profilbild:
  1. Tippen Sie in Ihrem Profil auf das Schraubensymbol und anschließend auf Profil bearbeiten.
  2. Tippe auf Profilbild.
  3. Du hast zwei Optionen: Foto machen oder Bestehendes Foto auswählen.
  4. Befolge die Anweisungen auf deinem Gerät, um den Vorgang abzuschließen.
Hinweis: Profilbilder müssen unseren Inhaltsrichtlinien entsprechen.

Dein Pinterest-Benutzername wird zur Generierung der Internetadresse deines Profils verwendet. Der Name des Benutzers „Pinterest“ findet sich beispielsweise in der Adresse pinterest.com/Pinterest wieder.
 
Ihr Nutzername darf nur 3 - 30 Zeichen lang sein und keine Leerstellen, Symbole oder Satzzeichen enthalten.
 
So findest du deinen Benutzernamen (wenn du angemeldet bist):
  1. Tippen Sie in Ihrem Profil auf das Schraubensymbol und anschließend auf Profil bearbeiten.
  2. Im Feld Benutzername findest du deinen Benutzernamen.
So findest du deinen Benutzernamen (wenn du abgemeldet bist oder dich nicht anmelden kannst):
  1. Öffne einen Webbrowser auf deinem Mobilgerät (z. B. Chrome).
  2. Suche auf Google nach „Pinterest“ und deinem Namen/Unternehmensnamen (z. B. „Pinterest Ben Silbermann“).
  3. Tippe auf das passende Suchergebnis.
  4. Dein Benutzername wird in der Adressleiste angezeigt (www.pinterest.com/BEISPIEL).
So änderst du deinen Benutzernamen:
  1. Tippen Sie in Ihrem Profil auf das Schraubensymbol und anschließend auf Profil bearbeiten.
  2. Tippe auf Benutzername und gib einen neuen Namen ein.
  3. Tippe auf Fertig und dann auf Speichern, um den Vorgang abzuschließen.
Wenn die Fehlermeldung „Benutzername ist bereits vergeben“ angezeigt wird, musst du es mit einem anderen Namen versuchen. Unser Tipp: Ergänze den Namen, den du ursprünglich angegeben hast, um eine Zahlenfolge.
 
Wenn du dein Pinterest-Konto lange Zeit nicht nutzt, kann es sein, dass wir deinen Benutzernamen für einen anderen Nutzer freigeben.

Im Bereich „Kurzinfo“ kannst du Nutzern, die dein Profil besuchen, ein wenig über dich erzählen. Dazu stehen dir 160 Zeichen zur Verfügung.
 
So bearbeitest du die Kurzinfo:
  1. Tippen Sie in Ihrem Profil auf das Schraubensymbol und anschließend auf Profil bearbeiten.
  2. Tippe auf Kurzinfo.
  3. Gib deine Beschreibung ein.
  4. Tippe auf Fertig und dann auf Speichern, um den Vorgang abzuschließen.

Deine Angabe unter „Ort“ gibt anderen Nutzern Aufschluss darüber, woher du kommst. Du kannst das Feld leer lassen oder ein wenig Lokalstolz zeigen.
 
So änderst du deinen Ort:
  1. Tippen Sie in Ihrem Profil auf das Schraubensymbol und anschließend auf Profil bearbeiten.
  2. Tippe auf Ort.
  3. Gib an, woher du kommst.
  4. Tippe auf Fertig und dann auf Speichern, um den Vorgang abzuschließen.
Wir raten dringend dazu, nur deine Stadt anzugeben. „München“ reicht völlig. Du solltest nicht deine gesamte Adresse preisgeben.

Unter „Website“ kannst du einen Link hinzufügen, um anderen Nutzern zu verraten, wo sie weitere deiner spannenden Ideen finden können. Wenn du eine Website angibst, musst du diese anschließend verifizieren.
 
So fügst du eine Website hinzu:
  1. Tippen Sie in Ihrem Profil auf das Schraubensymbol und anschließend auf Profil bearbeiten.
  2. Tippe auf Website.
  3. Gib die URL deiner Website ein.
  4. Tippe auf Fertig und dann auf Speichern, um den Vorgang abzuschließen.
Hier kannst du nachlesen, wie du deine Website verifizieren kannst.

Über deine Profileinstellungen kannst du steuern, was andere Nutzer sehen, wenn sie dein Profil aufrufen. Dazu gehören Angaben wie dein Name, dein Profilbild und dein Standort.
 
Weitere Informationen:
 
Vor- und Nachname
Profilbild
Benutzername
Kurzinfo
Ort
Website
Oben auf der Profilseite werden dein Vor- und Nachname angezeigt. Du musst einen Vornamen, aber nicht zwingend einen Nachnamen angeben.
 
So änderst du deinen Vor- und Nachnamen:
  1. Tippen Sie in Ihrem Profil auf das Schraubensymbol und anschließend auf Profil bearbeiten.
  2. Tippe auf Vorname und gib deinen richtigen Vornamen und (wenn du möchtest) auch deinen Nachnamen ein.
  3. Tippe auf Fertig und dann auf Speichern, um den Vorgang abzuschließen.
Wir empfehlen die Angabe deines echten Vor- und Nachnamens, damit deine Freunde dich auf Pinterest einfacher finden können. 
 

Dein Profilbild wird oben auf deiner Profilseite sowie auf deinen Pins, Pinnwänden, Kommentaren und Benachrichtigungen angezeigt. Profilbilder müssen im JPG- oder PNG-Dateiformat hochgeladen werden.
 
So änderst du dein Profilbild:
  1. Tippen Sie in Ihrem Profil auf das Schraubensymbol und anschließend auf Profil bearbeiten.
  2. Tippe auf Profilbild.
  3. Du hast zwei Optionen: Foto machen oder Bestehendes Foto auswählen.
  4. Befolge die Anweisungen auf deinem Gerät, um den Vorgang abzuschließen.
Hinweis: Profilbilder müssen unseren Inhaltsrichtlinien entsprechen.

Dein Pinterest-Benutzername wird zur Generierung der Internetadresse deines Profils verwendet. Der Name des Benutzers „Pinterest“ findet sich beispielsweise in der Adresse pinterest.com/Pinterest wieder.
 
Ihr Nutzername darf nur 3 - 30 Zeichen lang sein und keine Leerstellen, Symbole oder Satzzeichen enthalten.
 
So findest du deinen Benutzernamen (wenn du angemeldet bist):
  1. Tippen Sie in Ihrem Profil auf das Schraubensymbol und anschließend auf Profil bearbeiten.
  2. Im Feld Benutzername findest du deinen Benutzernamen.
So findest du deinen Benutzernamen (wenn du abgemeldet bist oder dich nicht anmelden kannst):
  1. Öffne einen Webbrowser auf deinem Mobilgerät (z. B. Chrome).
  2. Suche auf Google nach „Pinterest“ und deinem Namen/Unternehmensnamen (z. B. „Pinterest Ben Silbermann“).
  3. Tippe auf das passende Suchergebnis.
  4. Dein Benutzername wird in der Adressleiste angezeigt (www.pinterest.com/BEISPIEL).
So änderst du deinen Benutzernamen:
  1. Tippen Sie in Ihrem Profil auf das Schraubensymbol und anschließend auf Profil bearbeiten.
  2. Tippe auf Benutzername und gib einen neuen Namen ein.
  3. Tippe auf Fertig und dann auf Speichern, um den Vorgang abzuschließen.
Wenn die Fehlermeldung „Benutzername ist bereits vergeben“ angezeigt wird, musst du es mit einem anderen Namen versuchen. Unser Tipp: Ergänze den Namen, den du ursprünglich angegeben hast, um eine Zahlenfolge.
 
Wenn du dein Pinterest-Konto lange Zeit nicht nutzt, kann es sein, dass wir deinen Benutzernamen für einen anderen Nutzer freigeben.

Im Bereich „Kurzinfo“ kannst du Nutzern, die dein Profil besuchen, ein wenig über dich erzählen. Dazu stehen dir 160 Zeichen zur Verfügung.
 
So bearbeitest du die Kurzinfo:
  1. Tippen Sie in Ihrem Profil auf das Schraubensymbol und anschließend auf Profil bearbeiten.
  2. Tippe auf Kurzinfo.
  3. Gib deine Beschreibung ein.
  4. Tippe auf Fertig und dann auf Speichern, um den Vorgang abzuschließen.

Deine Angabe unter „Ort“ gibt anderen Nutzern Aufschluss darüber, woher du kommst. Du kannst das Feld leer lassen oder ein wenig Lokalstolz zeigen.
 
So änderst du deinen Ort:
  1. Tippen Sie in Ihrem Profil auf das Schraubensymbol und anschließend auf Profil bearbeiten.
  2. Tippe auf Ort.
  3. Gib an, woher du kommst.
  4. Tippe auf Fertig und dann auf Speichern, um den Vorgang abzuschließen.
Wir raten dringend dazu, nur deine Stadt anzugeben. „München“ reicht völlig. Du solltest nicht deine gesamte Adresse preisgeben.

Unter „Website“ kannst du einen Link hinzufügen, um anderen Nutzern zu verraten, wo sie weitere deiner spannenden Ideen finden können. Wenn du eine Website angibst, musst du diese anschließend verifizieren.
 
So fügst du eine Website hinzu:
  1. Tippen Sie in Ihrem Profil auf das Schraubensymbol und anschließend auf Profil bearbeiten.
  2. Tippe auf Website.
  3. Gib die URL deiner Website ein.
  4. Tippe auf Fertig und dann auf Speichern, um den Vorgang abzuschließen.
Hier kannst du nachlesen, wie du deine Website verifizieren kannst.