Informationen, die Werbetreibende mit uns teilen oder auf Pinterest erfassen

Einige unserer Werbetreibenden teilen möglicherweise Informationen mit uns, um den Erfolg ihrer Werbepins zu messen oder diesen zu verbessern. Darüber hinaus erlauben wir Werbetreibenden möglicherweise auch, Informationen von ihren Werbepins auf Pinterest zu sammeln, damit sie sich ein besseres Bild davon machen können, wie gut diese ankommen. Das funktioniert folgendermaßen:
 
  • Ein Werbetreibender kann seiner Website einen Pixel hinzufügen, damit wir besser verstehen, wer auf ihrer Website etwas gekauft hat. Mit diesem Pixel können wir Einkäufe erfassen, die Pinner tätigen, die den Werbepin des Werbetreibenden ansehen oder darauf klicken. Diese Daten können wir dazu verwenden, dem Werbetreibenden darüber Bericht zu erstatten, wie wirksam ihre Werbepins sind. Wir können diese Daten auch dazu verwenden, Ihr Erlebnis auf Pinterest ganz auf Sie zuzuschneiden. Wenn Sie nicht möchten, dass wir diese Informationen dazu verwenden, die Werbepins zu personalisieren, die Sie sehen, dann gehen Sie zu Ihren Kontoeinstellungen und deaktivieren Sie die Personalisierung.
  • Ein Werbetreibender kann ein „Hash“ (im Prinzip eine anonymisierte Verschlüsselung) einiger Kennungen (z. B. E-Mail-Adressen) teilen. Wir können das dann mit Pinterest-Nutzern abgleichen und diese Abgleichung dazu verwenden, dieser Nutzergruppe zielgerichtete Werbepins zu zeigen. Wenn Sie nicht möchten, dass wir Werbepins auf diese Weise speziell auf Sie abstellen, gehen Sie bitte zu Ihren Kontoeinstellungen und deaktivieren Sie die Personalisierung.
  • Wir können einem Werbetreibenden, oder einer Firma, die für einen solchen arbeitet, erlauben, einen Pixel oder eine ähnliche Technologie auf seinen Werbepins anzubringen. Mit diesem Pixel können Werbetreibende Informationen darüber sammeln, wie gut ihr Werbepin ankommt.