Beschränkungen für Pins, Pinnwände, „Gefällt mir“-Markierungen und Pinnwände bzw. Pinner, denen du folgen kannst

Um unsere Server nicht zu überlasten, ist die maximale Anzahl an Pins, Pinnwänden sowie „Gefällt mir“- und „Folgen“-Angaben pro Nutzer beschränkt. Dies sind die jeweiligen Obergrenzen:

  1. 500 Pinnwände (einschließlich geheimer Pinnwände und nicht selbst erstellter Gruppenpinnwände)
  2. 200.000 Pins (einschließlich geheimer Pins und Pins auf nicht selbst erstellten Pinnwänden, aber ohne Pins anderer Nutzer auf selbst erstellten Pinnwänden)
  3. 50.000 „Folgen“-Angaben

Suchst du die von dir mit „Gefällt mir“ markierten Pins? Du findest sie auf einer gemeinen Pinnwand, die wir für dich erstellt und "Deine Pinterest-Likes" genannt haben. Das ist eine ganz normale Pinnwand, auf der du dir neue Pins merken kannst, die du bearbeiten oder mit anderen teilen kannst, indem du sie öffentlich machst. Nehme bitte an der schnellen Umfrage teil, um uns zu sagen, wie du die Änderungen findest.

Wenn dir eine Fehlermeldung  angezeigt wird, weil du die Obergrenze erreicht hast, lösche ein paar Pins oder Pinnwände bzw. markiere ein paar Pins mit „Gefällt mir nicht mehr“ oder folge weniger Nutzern. Du kannst auch ein weiteres Konto mit einer neuen E-Mail-Adresse erstellen.

Tipps und Fehlerbehebung

Wenn du eine dieser Obergrenzen erreicht hast, solltest du mit einer anderen E-Mail-Adresse ein neues Pinterest-Konto erstellen . Die Obergrenzen sind die Voraussetzung dafür, dass Pinterest reibungslos läuft, weshalb wir keine Ausnahmen machen können.