Richten Sie Ihr Unternehmensprofil ein

Unabhängig davon, ob Ihre Marke bereits etabliert ist, Sie einer gemeinnützigen Organisation angehören oder sich als Blogger engagieren, Pinterest beizutreten ist immer kostenlos. Sie können ein neues Unternehmensprofil einrichten oder Ihr privates Profil umwandeln. 

Wir haben zwei verschiedene AGBs - einmal für Einzelpersonen und einmal für Unternehmen. Wenn Sie Pinterest zu Geschäftszwecken oder zum Zwecke des Lebensunterhaltes verwenden, sollten Sie sich für ein Unternehmenskonto registrieren lassen und unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmen.

Derzeit haben Unternehmens- und Privatprofile ähnliche Funktionen. Unternehmen haben jedoch Zugriff auf Pinterest Analytics. Wenn Sie sich als Unternehmen anmelden, erhalten Sie außerdem Updates zu künftigen Produkten und Dienstleistungen, die wir für Unternehmen entwickeln.

Weitere Informationen:

Ein ganz neues Unternehmensprofil erstellen
Ein privates Konto in ein Unternehmensprofil umwandeln
Ein vorhandenes Unternehmensprofil suchen
Zusätzliche Werbekonten zu einem Pinterest-Unternehmensprofil hinzufügen
  1. Wenn Sie bei einem privaten Profil angemeldet sind, melden Sie sich ab.
  2. Gehen Sie zu Pinterest für Unternehmen und klicken Sie auf Als Unternehmen beitreten.
  3. Geben Sie die erforderlichen Informationen zu Ihrem Unternehmen und zu der Person, die das Profil verwalten wird, ein.
  4. Lesen und akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Unternehmen und klicken Sie auf Konto erstellen.

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Profil an
  2. Gehen Sie zu Pinterest für Unternehmen.
  3. Klicken Sie auf Jetzt umwandeln.
  4. Geben Sie Ihre Informationen ein und klicken Sie auf Umwandeln.

Die Umwandlung in ein Unternehmensprofil wirkt sich nicht auf Pins, Pinnwände und Follower aus.


Um nach einem vorhandenen Pinterest-Profil zu suchen, suchen Sie zunächst nach Ihrem Unternehmen und klicken Sie anschließend auf den Tab „Leute“, um die Ergebnisse der Profilsuche anzuzeigen.


Sie können maximal 10 zusätzliche Werbekonten für Ihr Unternehmensprofil einrichten. Unternehmen verwenden zusätzliche Werbekonten für folgende Zwecke:

  • Zur Unterstützung mehrerer Währungen – für jedes neue Werbekonto kann das Land der Rechnungsadresse mit der entsprechenden Währung eingerichtet werden (weitere Informationen zu den von uns unterstützten Ländern und Währungen erhalten Sie hier)

  • Zur Unterstützung mehrerer Zahlungsarten – jedem Konto kann eine andere Zahlungsart zugeordnet werden

  • Zur Optimierung der Organisation – Sie können Aktionen, die unter Ihren Werbekonten laufen, nach Regionen, Strategien usw. unterteilen

Beachten Sie, dass, wenn Sie nicht mehr als ein Konto für Ihr Unternehmen benötigen, es einfacher für Sie ist, auch wirklich nur ein Konto zu verwalten.

So richten Sie neue Werbekonten ein

  1. In der oberen rechten Ecke wird der Name des des aktuell angezeigten Werbekontos angezeigt.  Klicken Sie auf den Namen des Werbekontos und wählen Sie in der daraufhin angezeigten Dropdown-Liste die Option Neues Werbekonto erstellen aus.

  2. Geben Sie einen Namen für das neue Werbekonto ein (Sie können ihn zu einem späteren Zeitpunkt ändern), und wählen Sie das Land aus, das Sie mit dem neuen Werbekonto verknüpfen möchten.  Das ausgewählte Land bestimmt dann, in welcher Währung Ihnen Ihre Werbeaktionen in Rechnung gestellt werden.  Klicken Sie auf Rechnungsdaten einrichten.

  3. Fügen Sie Ihrem neuen Werbekonto eine Zahlungsart hinzu.  Weitere Informationen zur Rechnungsstellung und Bezahlung finden Sie hier.

  4. Sie haben es geschafft.  Ab sofort können Sie Werbeaktionen über Ihr neues Werbekonto durchführen.

Hinweis: Wenn Sie Währungsumrechnungen nachverfolgen oder bestimmte Zielgruppen ansprechen möchten, müssen Sie ein separates Pinterest-Tag einrichten und Zielgruppen für die einzelnen Werbekonten erstellen.

 
 
 
 

Tipps und Fehlerbehebung

Besuchen Sie Pinterest für Unternehmen, um zu erfahren, was für andere Unternehmen auf Pinterest funktioniert, um Fallstudien zu lesen und unsere Website-Widgets und -Buttons zu integrieren

Related Articles