Conversion-Insights

Hinweis: Conversion-Insights ist aktuell nur in der Desktopversion und über einen Webbrowser auf Mobilgeräten für teilnehmende Nutzer am Verifizierte-Händler-Programm und Shopify-Händler verfügbar, die die Pinterest-App integriert haben.

Conversion-Insights ist eine Berichterstattungsseite, mit der du die Gesamtwirkung deiner organischen Pins, bei denen es sich nicht um Anzeigen handelt, und deine Anzeigen auf dem Webseiten-Traffic und den Online-Checkouts messen kannst.

Anzeigenspezifische Metriken wie Return on Advertising Spend (ROAS) oder Cost per Action (CPA) findest du in den Berichten.

Conversion-Insights anzeigen

  1. Melde dich bei deinem Pinterest-Unternehmenskonto an oder rufe deine Analytics-Seite auf.
  2. Klicke oben links auf Analytics.
  3. Klicke auf Conversion-Insights

Das Attributionsfenster festlegen

Dein Attributionsfenster bezieht sich auf eine bestimmte Anzahl von Tagen, die vergangen ist, seit sich ein Nutzer deinen Pin ansieht, mit ihm interagiert oder darauf klickt, bevor er etwas auf deiner Seite kauft.

Ein längeres Conversion-Fenster eignet sich für Unternehmen mit Produkten, die Kunden nicht impulsiv kaufen, sondern sich einen Kauf länger überlegen, wie etwa bei Möbeln. 

Hinweise:

  • Standardmäßig ist dein Attributionsfenster auf den selben Zeitraum wie in deinen Conversion-Einstellungen für Berichte im Ads Manager festgelegt. Wenn in den Berichtseinstellungen in den Conversion-Einstellungen ein Fenster von 60 Tagen festgelegt ist, wenden wir standardmäßig das nächstgelegene Fenster an, da ein Fenster von 60 Tagen für Conversion-Insights nicht zur Verfügung steht.
  • Wenn du im Ads Manager mehrere Anzeigenkonten hast, wird standardmäßig das Konto verwendet, bei dem du derzeit angemeldet bist. 
  • Falls du im Ads Manager kein Attributionsfenster ausgewählt hast, zeigen wir Daten zu Aufrufen für einen Tag sowie zu Interaktionen und Klicks für 30 Tage an. Du siehst also Aktionen, die einen Tag ausgeführt werden, nachdem ein Nutzer deinen Pin aufgerufen hat, und 30 Tage, nachdem jemand mit deinem Pin interagiert oder auf ihn geklickt hat. 

Du kannst das Attributionsfenster jederzeit ändern, um die Ansicht für 1, 7 und 30 Tage sowie die Klickattribution zu ändern, indem du links im Menü auf den Pfeil nach unten unter Attributionsfenster klickst. 

Wenn du beispielsweise die Käufe sehen möchtest, die getätigt wurden, nachdem ein Nutzer in den letzten 30 Tagen deinen Pin aufgerufen, damit interagiert oder darauf geklickt hat, kannst du für Aufrufe, Interaktionen und Klicks jeweils ein Attributionsfenster von 30 Tagen festlegen. So erkennst du, ob Nutzer entsprechend tätig werden, nachdem sie deinen Pin gesehen, damit interagiert oder auf ihn geklickt haben. 

Wenn du auf Für dieses Werbekundenkonto als Standard festlegen klickst, wird deine Einstellung für das Konto, bei dem du derzeit angemeldet bist, sowohl in Analytics als auch im Ads Manager unter Conversion-Insights gespeichert.

Statistiken nach Conversion-Inhaltstyp anzeigen

Klicke auf den Pfeil nach unten neben dem Dropdownmenü unter Conversion-Inhalt im linken Navigationsbereich, um Statistiken dazu anzuzeigen, ob Nutzer bei der Conversion mit deinen organischen Inhalten, nur paid Inhalten oder beidem interagiert haben. 

Organische Conversion: Nutzer haben nur mit deinen organischen Pins interagiert
Paid nicht unterstützt: Nutzer haben nur mit deinen Anzeigen interagiert
Paid unterstützt: Nutzer haben mit Anziegen und organischen Pins interagiert

Hinweis: Die Conversion-Statistiken von Nutzern, die mit deinen Anzeigen interagieren, umfassen alle Downstream-Aktivitäten, die auf deinen Anzeigen auftreten (so genannte verdiente Metriken).

Daten filtern

Du kannst deine Daten nach Folgendem filtern:

  • Datumsbereich: Zeige Statistiken zum Traffic innerhalb eines bestimmten Zeitraums an. Das früheste verfügbare Datum ist der 7. Februar 2020. Es hängt davon ab, wann du für das Verifizierte-Händler-Programm zugelassen wurdest und wann dein Tag installiert wurde und ordnungsgemäß funktioniert hat. Wenn du ein Shopify-Händler bist, basiert es darauf, wann du die Pinterest-App integriert hast.
  • Attributionsaktion: Zeige Statistiken nach dem Pin-Interaktionstyp an, der zu einer Conversion geführt hat.
  • Verifiziertes Konto: Zeige Statistiken zu Pins an, die mit deinem verifizierten Konto verknüpft sind.
  • Gerät: Zeige Statistiken für die verschiedenen Geräte an, von denen dein Traffic kommt. 
  • Quelle: Zeige die Statistiken für Pins an, die von dir erstellt und gespeichert wurden, sowie für Pins, die von anderen aus deinen verifizierten Konten erstellt und gespeichert wurden.
  • Format: Zeige Statistiken für verschiedene Pintypen von denen dein Traffic kommt an.

Daten nach paid und organischen Inhalten aufschlüsseln

Klicke auf  den Pfeil nach unten neben dem Dropdownmenü unter Aufgeschlüsselt nach Paid und organisch. Wähle Umsatz, Checkouts, In den Warenkorb legen, Durchschnittlicher Bestellwert oder Seitenaufrufe, um zu sehen, wie viele Conversions durch paid nicht unterstützte Inhalte, paid unterstützte Inhalte und organische Inhalte erzielt werden.

Wenn beispielsweise paid unterstützte Inhalte die größte Kategorie darstellen, bedeutet dies, dass sowohl deine Anzeigen als auch die organischen Pins gemeinsam zur Conversion führen.

Performance im Laufe der Zeit anzeigen

Klicke auf den Pfeil nach unten neben dem Dropdownmenü unter Performance im Laufe der Zeit, um Metriken auf dem Diagramm anzuzeigen. Klicke auf das runde Pluszeichen, um die beiden Metriken auf dem Diagramm miteinander zu vergleichen:

  • Umsatz: durch deine Pins und Anzeigen beeinflusste Gesamteinnahmen
  • Checkouts: Anzahl der Checkouts, die auf deine Pins und Anzeigen zurückgehen
  • Durchschnittlicher Bestellwert: durchschnittlicher Bestellwert der Checkouts, die auf deine Pins und Anzeigen zurückgehen
  • Käufer: Anzahl der Käufer, die auf eine Interaktion mit deinen Pins und Anzeigen zurückgehen
  • Seitenaufrufe: die Anzahl der Seitenaufrufe durch Nutzer, die deine Inhalte auf Pinterest gesehen haben
  • In den Warenkorb legen: die Anzahl der „In den Warenkorb legen“-Events, nachdem Nutzer mit deinen Pins interagiert haben
  • Impressions: die Häufigkeit, mit der deine Pins angezeigt wurden
  • Klicks: die Häufigkeit, mit der sich Nutzer zur Ziel-URL deines Pins auf oder abseits von Pinterest durchgeklickt haben
  • „Merken“-Vorgänge: die Häufigkeit, mit der sich Nutzer deinen Pin auf einer Pinnwand gemerkt haben

Anhand des Diagramms kannst du verschiedene Metriken über den gleichen Zeitraum vergleichen. Du kannst z. B. die Anzahl der organischen Checkouts mit den paid unterstützten Checkouts im gleichen Zeitraum vergleichen.

Du kannst auch jede Metrik nach zugeschriebener Aktion, Umrechnungsinhalt, verifiziertem Konto, Gerät, Quelle oder Format aufteilen, indem du auf den Pfeil nach unten neben Teilung nach über dem Diagramm klickst.

Wenn du die gesamten Impressions, Interaktionen und Informationen zur Zielgruppe aufrufen möchtest, gehe zu Analytics.

Wenn du anzeigenspezifische Metriken wie Return on Advertising Spend (ROAS) oder Cost Per Action (CPA) aufrufen möchtest, gehe zu den Berichten
 

Aktivitätstrichter verfolgen

Verwende den Aktivitätstrichter, um zu verfolgen, was bei der Pinterest-Zielgruppe auf dem Weg zum Kauf innerhalb des von dir gewählten Attributionsfensters zur Conversion geführt hat.

Gesamtzielgruppe: die Gesamtanzahl der Nutzer, die deine Pins gesehen oder mit ihnen interagiert haben
Käufer: die Gesamtanzahl der Nutzer, die nach einer Interaktion mit Pins auf deiner Seite einen Checkout abgeschlossen haben
Kaufrate: der prozentuale Anteil der Zielgruppe auf Pinterest, die auf deiner Seite einen Checkout abgeschlossen haben
Seitenbesucher: die Gesamtanzahl der Nutzer, die nach einer Interaktion mit deinen Pins deine Seite besucht haben
Nutzer, die Artikel in den Warenkorb gelegt haben: die Gesamtanzahl der Nutzer, die nach einer Interaktion mit deinen Pins Artikel in den Warenkorb gelegt haben

Pins mit den meisten Conversions anzeigen

Zeige Pins an, die zu Conversions geführt haben. Klicke auf den Pfeil nach unten neben dem Dropdownmenü unter Pins mit den meisten Conversions, um diese Liste nach Checkouts, Seitenaufrufen oder „In den Warenkorb legen“-Vorgängen zu sortieren. 

Dies gibt dir eine Vorstellung davon, welche organischen Pins mit den meisten Conversions du bewerben kannst, um die Anzahl deiner Conversions zu erhöhen. 

Fehlende Daten

  • Wir brauchen ein paar Tage, um diesen Bericht zu erstellen. Wenn dir keine Daten angezeigt werden, schau morgen noch einmal vorbei.
  • Dein Tag funktioniert möglicherweise nicht. Alle Tags in sämtlichen Werbekundenkonten, die mit deinem Unternehmenskonto verknüpft sind, müssen funktionieren. Du kannst nur Daten ab dem Zeitpunkt abrufen, ab dem dein Tag richtig funktioniert. Es kann bis zu 7 Tage dauern, bis Tags aktualisiert werden, sobald Fehler behoben sind. In dieser Anleitung erfährst du, wie du überprüfst, ob dein Pinterest-Tag ordnungsgemäß funktioniert. 
  • Du kannst nur Daten ab dem Zeitpunkt sehen, an dem du für das Verifizierte-Händler-Programm zugelassen wurdest. Wenn du ein Shopify-Händler bist, ist es das Datum, an dem du die Pinterest-App integriert hast. Daten vor diesem Zeitpunkt kannst du nicht abrufen.
Brauchst du immer noch Hilfe?
Kontakt