Anscheinend zeigst du diese Seite an einem Ort an, an dem Kataloge noch nicht zur Verfügung stehen. Klicke auf den Link, um zu erfahren, wo die Katalogfunktion für Pinterest-Unternehmenskonten zur Verfügung steht. Mehr dazu

Du musst die URL der Datenquelle zu Pinterest hinzufügen, damit wir auf die Datenquelldatei zugreifen und Pins für deine Produkte erstellen können. Zunächst musst du dich jedoch vergewissern, dass deine Datenquelle vorbereitet ist und du deine Webseite verifiziert hast. Falls in der Datenquelldatei Fehler vorliegen, erfährst du unten, wie du sie behebst.

Du kannst einem Unternehmenskonto bis zu 20 Datenquellen hinzufügen, um deine Produkte in verschiedenen Märkten, Sprachen und Währungen zu bewerben.

Du kannst Datenquellen auch löschen, wenn du sie nicht mehr in deinem Konto haben möchtest.

Hinweis: Wenn sich Nutzer auf Pinterest bereits Pins aus deiner Datenquelle gemerkt haben, werden die Pins, die sie sich auf ihren Pinnwänden gemerkt haben, durch das Löschen deiner Datenquelle nicht gelöscht.

Die erste Datenquelle eines Kontos muss vom Kontoinhaber hinzugefügt werden. Wenn du Administratorzugriff oder Zugriff auf Kataloge eines Kontos eines anderen Nutzers hast, kannst du bei Bedarf weitere Datenquellen hinzufügen.

  1. Melde dich auf deinem Desktopgerät bei deinem Pinterest-Unternehmenskonto an, klicke auf Anzeigen und dann auf Kataloge.
  2. Gib unter Neue Datenquelle die Details für deine Datenquellen-URL ein:
    • Gib unter Name den Namen der Datenquelle ein.
    • Gib unter Produkt-Feed-URL die URL deiner Datenquelle an. Diese URL muss mit „http://“, „https://“, „ftp://“ oder „sftp://“ beginnen und den vollständigen Dateipfad, aber keine Anmeldeinformationen in der URL enthalten. Derzeit akzeptieren wir keine komprimierten Dateien.
    • Klicke unter Dateiformat auf den Pfeil nach unten, um das Dateiformat auszuwählen.
    • Klicke unter Standardverfügbarkeit auf den Pfeil nach unten, um die Standardverfügbarkeit für das Produkt auszuwählen.
    • Gib unter Produkt-Feed-Anmeldedaten deinen Benutzernamen und dein Password ein, falls deine Datenquelle Anmeldedaten erfordert.
    • Klicke unter Land/Region auf den Pfeil nach unten, um das Land oder die Region auszuwählen, aus dem bzw. der deine Produkte versendet werden. Diese Einstellung kannst du später nicht mehr ändern.
    • Klicke unter Sprache auf den Pfeil nach unten, um die Sprache der Inhalte in der Datenquelle auszuwählen. Diese Einstellung kannst du später nicht mehr ändern.
    • Klicke unter Standardwährung auf den Pfeil nach unten, um die Standardwährung für die Produkte auszuwählen.
    • Klicke unter Zeit und Zeitzone auf den Pfeil nach unten, um die Zeit auszuwählen, zu der dein Feed eingepflegt werden soll. Dies ist optional.
  3. Klicke auf Feed testen.
  4. Füge den Feed, den du testen möchtest, einschließlich Kopfzeile in das Feld unter Katalog-Feed-Debugger ein. 
  5. Klicke auf Feed validieren.
    • Wenn Fehler vorhanden sind, werden diese unterhalb des Feldes angezeigt. Befolge die Anweisungen unter Problembehebung, um diese zu beheben.
    • Wenn keine Fehler vorhanden sind, klicke auf den Richtungspfeil nach links neben Katalog-Feed-Debugger, um zu den Details deiner Datenquelle zurückzukehren.  
  6. Klicke auf Pins erstellen.

Nach dem Klick auf Pins erstellen wirst du auf die Hauptseite der Datenquelle weitergeleitet, während dein Feed bearbeitet wird. Warte auf eine Bestätigungs-E-Mail von Pinterest, um den Status der Übermittlung deiner Datenquelle zu erfahren.

Wenn eine Fehlermeldung angezeigt wird, nachdem du auf „Pins erstellen“ klickst, überprüfe, ob dein Feed die Kataloganforderungen erfüllt, alle Pflichtfelder ausgefüllt sind und er verfügbar ist. Sind alle Voraussetzungen gegeben, versuch es noch einmal. 

Klicke zum Bearbeiten der Datenquelle auf der Seite Kataloge neben der Datenquelle auf das Bearbeiten-Symbol. Beachte, dass du das ausgewählte Land bzw. die ausgewählte Region sowie die ausgewählte Sprache später nicht mehr ändern kannst.

Bevor du eine weitere Datenquelle hinzufügen kannst, müssen alle deine aktuellen Feeds genehmigt werden

  1. Melde dich auf deinem Desktopgerät bei deinem Pinterest-Unternehmenskonto an.
  2. Klicke auf Anzeigen, dann auf Kataloge.
  3. Klicke oben rechts auf Neue Datenquelle hinzufügen.
  4. Gib die Details für die neue Datenquelle ein.
  5. Klicke auf Feed testen, um deinen Feed auf Fehler zu überprüfen.
  6. Klicke auf Pins erstellen.

Du kannst eine Datenquelle nur löschen, falls du der Kontoinhaber bist oder Administratorzugriff bzw. Zugriff auf Kataloge für das Konto hast. Datenquellen können nicht gelöscht werden, wenn die Genehmigung aussteht oder sie mit einer aktiven, pausierten oder kurz vor dem Start stehenden Kampagne verknüpft sind.

Wenn du eine Datenquelle löschst, werden alle damit zusammenhängenden Produkte und Produktgruppen aus deinem Konto gelöscht. Das kann nicht rückgängig gemacht werden. Wenn du deinen Daten-Feed vorübergehend pausieren möchtest, klicke auf den Schalter neben Pausiert. Du kannst pausierte Datenquellen später wieder aktivieren.

  1. Melde dich auf deinem Desktopgerät bei deinem Pinterest-Unternehmenskonto an.
  2. Klicke auf „Anzeigen“, dann auf Kataloge.
  3. Klicke neben der Datenquelle, die du löschen möchtest, auf das Bearbeiten-Symbol.
  4. Klicke unten links auf Delete this data source (Diese Datenquelle löschen).
  5. Klicke auf Abschicken.
  6. Klicke zum Bestätigen auf Löschen.

Wenn der Status der hinzugefügten Datenquelle Nicht genehmigt ist, klicke auf Probleme anzeigen, um ausführliche Informationen dazu aufzurufen, weshalb sie nicht genehmigt wurde. 

Wenn du die Datenquelle reparieren und somit die Probleme beheben kannst, nimm die vorgeschlagenen Änderungen vor und warte bis zur nächsten täglichen Einpflegung. Überprüfe dann den Feed-Status erneut. 

Wenn du nach Überprüfung des Problems zu dem Schluss kommst, dass deine Datenquelle korrekt eingerichtet ist, kannst du dich beschweren.

  1. Melde dich auf deinem Desktopgerät bei deinem Pinterest-Unternehmenskonto an.
  2. Klicke oben auf der Seite auf Anzeigen.
  3. Wähle Kataloge aus.
  4. Klicke neben der Datenquelle, auf die sich deine Beschwerde bezieht, unter Aktionen auf Probleme anzeigen.
  5. Fülle das Formular aus und erkläre darin, welche Änderungen du vorgenommen hast. Klicke dann auf Übermitteln.

Unsere Antwort auf deine Beschwerde erhältst du per E-Mail. Das Ergebnis wird auch auf der Seite Kataloge abrufbar sein. 

Beachte:

  • Wir pflegen deine Datenquelle einmal alle 24 Stunden ein. Stelle deine aktualisierte vollständige Datenquelle täglich zur Verfügung, um deine Produktdetails auf dem neuesten Stand zu halten. Die Planung von Datenquellenaktualisierungen ist möglich, aber die On-Demand-Einpflege unterstützen wir aktuell nicht.
  • Hoste deine eigene Datenquelle auf einem FTP-/SFTP-Server oder mit einem direkten HTTP-/HTTPS-Link zum Herunterladen. Der Speicherort muss für einen User Agent zugänglich sein und darf nicht erfordern, dass IP-Adressen oder SSH-Schlüssel auf eine Whitelist gesetzt werden. Falls du einen direkten Link zum Herunterladen verwendest, darf keine zusätzliche Navigation erforderlich sein, damit Pinterest auf die Datei zugreifen kann. Wir bieten kein Datenquellen-Hosting an.
  • Wir können pro Konto bis zu 20 Mio. Produkte verarbeiten. Wenn deine Datenquelle mehr als 20 Mio. Produkte enthält, verarbeiten wir die ersten 20 Mio. Zeilen.Falls du mehr als 20 Mio. Zeilen in deinem Katalog verarbeiten lassen möchtest, wende dich an deinen Kundenbetreuer.
  • Wenn du ein Produktbild änderst, solltest du die Bild-URL ebenfalls aktualisieren. Wenn du die Bild-URL nicht aktualisierst, wird die Änderung nicht übernommen.
  • Fehler mit der Datenquelle beheben

    Wir verwenden eindeutige Nachrichten, um dich zu informieren, wenn bei der Erstellung von Produkt-Pins ein Fehler aufgetreten ist oder wir eine Empfehlung für dich haben. Sie fallen in eine von drei Kategorien:

  • Fehler auf Dateiebene: Das Einpflegen der ganzen Datenquelle kann fehlschlagen, wenn einer der unten aufgeführten Fehler auf Dateiebene vorliegt. 
  • Fehler auf Produktebene: Falls bei einem Produkt kritische Fehler auftreten, werden keine Produkt-Pins dazu erstellt.
  • Warnung auf Produktebene: Zu Produkten mit Warnungen werden Produkt-Pins erstellt, aber du solltest die Produktdaten anpassen, um Warnungen zu vermeiden.
  • Du kannst diese Fehler und Warnungen anhand der folgenden Schritte beheben:

  • Melde dich auf deinem Desktopgerät bei deinem Pinterest-Unternehmenskonto an.
  • Klicke auf Anzeigen, dann auf Kataloge.
  • Klicke neben der Datenquelle, die du auf Probleme untersuchen möchtest, auf den Richtungspfeil nach unten .
  • Klicke auf Probleme anzeigen. Dir wird eine Beschreibung des Problems sowie eine Anleitung zu seiner Behebung angezeigt.
  • Klicke neben der Fehler- oder Warnungsnummer auf den Richtungspfeil nach unten , um eine Liste der vom selben Fehler betroffenen Elemente anzuzeigen.
  • Klicke auf Weitere betroffene Artikel anzeigen, um die vollständige Liste betroffener Artikel anzuzeigen.
  • Klicke neben dem Titel des jeweiligen Elements auf den Richtungspfeil nach unten , um weitere Informationen anzuzeigen.
  • Gleiche die Nummer der Fehlermeldung, die dir angezeigt wird, mit der unten stehenden Nummer ab, um Hinweise zur Aktualisierung und Korrektur der Datenquelle zu erhalten.

    Fehlercode Fehlermeldung Fehlertyp Problembehebung
    3 Deine Datenquelle wurde nicht eingepflegt, weil sie sich in den vergangenen 90 Tagen nicht geändert hat. Fehler auf Dateiebene Aktualisiere deine Datenquelle vor dem nächsten Einpflegen, um sicherzustellen, dass deine Produktinformationen korrekt sind.
    100 Pinterest konnte deinen Produktfeed nicht herunterladen. Warnung auf Dateiebene Pinterest konnte deinen Produktfeed nicht herunterladen. Deinstalliere die Pinterest Shopify-App und installiere sie noch einmal für einen neuen Versuch. Falls das Problem weiterhin besteht, wende dich an uns.
    101 Deine Datenquelle verwendet ein nicht unterstütztes Kodierungsformat. Fehler auf Dateiebene Kodiere deine Datei in UTF-8 oder Latin1.
     
    102 Deine Datenquelle enthält Formatierungsfehler. Fehler auf Dateiebene Vergewissere dich, dass deine Datei entweder durch Kommata (doppelte Anführungszeichen empfohlen) oder Tabulatoren getrennt ist. Überprüfe in jeder Zeile, ob Trennzeichen fehlen oder zu viel vorhanden sind.
    103 Deiner Datenquelle fehlen einige erforderliche Spalten-Header. Fehler auf Dateiebene Vergewissere dich, dass du alle erforderlichen Spalten-Header übermittelst. Prüfe die erforderlichen Spezifikationen für Datenquellen.
    104 Einige Bildlinks sind falsch formatiert. Fehler auf Zeilenebene Vergewissere dich, dass der Wert für „image_link“ mit „http://“ oder „https://“ beginnt und eine gültige URL ist.
    105 In den Produktmetadaten fehlt bei einigen Artikeln eine Artikel-ID. Diese Artikel werden nicht veröffentlicht. Fehler auf Zeilenebene „ID“ ist ein Pflichtfeld. Vergewissere dich, dass du Artikel-IDs für alle Zeilen in der Datenquelle übermittelst. Entferne alle Artikel ohne IDs.
    106 In den Produktmetadaten fehlt bei einigen Artikeln ein Titel. Diese Artikel werden nicht veröffentlicht. Fehler auf Zeilenebene „Title“ ist ein Pflichtfeld. Vergewissere dich, dass du für alle Zeilen in der Datenquelle Produkttitel übermittelst. Entferne alle Artikel ohne Titel.
    107 In den Produktmetadaten fehlt bei einigen Artikeln eine Beschreibung. Diese Artikel werden nicht veröffentlicht. Fehler auf Zeilenebene „Description“ ist ein Pflichtfeld. Vergewissere dich, dass du für alle Zeilen in der Datenquelle eine Beschreibung übermittelst. Entferne alle Artikel ohne Beschreibung.
    108 Fehlendes erforderliches Attribut: Google-Produktkategorie – Bei deinen Produkten fehlen die Werte für die Google-Produktkategorie im erforderlichen Google-Produktkategorie-Attribut.  Fehler auf Zeilenebene Übermittle „google_product_category“ mit der richtigen Taxonomie. Derzeit akzeptieren wir nur die Taxonomie für amerikanisches Englisch.
    109 Erforderliches Attribut ist falsch formatiert: Google-Produktkategorie – Deine Produkte enthalten keine gültige Google-Produktkategorie.  Fehler auf Zeilenebene Vergewissere dich, dass du die korrekte Taxonomie verwendest. Derzeit akzeptieren wir nur die Taxonomie für amerikanisches Englisch.
    110 In den Produktmetadaten fehlt bei einigen Artikeln eine Link-URL. Diese Artikel werden nicht veröffentlicht. Fehler auf Zeilenebene „Link“ ist ein Pflichtfeld. Vergewissere dich, dass du eine Produktzielseite übermittelst.
    111 In den Produktmetadaten fehlt bei einigen Artikeln eine Bildlink-URL. Diese Artikel werden nicht veröffentlicht. Fehler auf Zeilenebene „Image_Link“ ist ein Pflichtfeld. Vergewissere dich, dass du einen Bildlink für dein Produkt übermittelst.
    112 In den Produktmetadaten fehlt bei einigen Artikeln der Wert im Feld „availability“. Diese Artikel werden nicht veröffentlicht. Fehler auf Zeilenebene „Availability“ ist ein Pflichtfeld. Vergewissere dich, dass du einen der folgenden Werte übermittelst: „in stock“, „out of stock“ oder „preorder“.
    113 In den Produktmetadaten ist das Format des Feldes „price“ bei einigen Artikeln fehlerhaft. Diese Artikel werden nicht veröffentlicht. Fehler auf Zeilenebene Das Preisfeld muss das Format „Zahl“ „Währung“ aufweisen, also z. B. 1,00 EUR, 1 EUR oder 1,00EUR.
    114 Der Titel dieses Artikels ist abgeschnitten, da er zu viele Zeichen enthält. Warnung auf Zeilenebene Wir kürzen den Titel, wenn er mehr als 128 Zeichen aufweist. Übermittle Produkttitel mit weniger als 128 Zeichen, um sicherzustellen, dass der Titel nicht gekürzt wird.
    115 Die Beschreibung dieses Artikels ist abgeschnitten, da sie zu viele Zeichen enthält. Warnung auf Zeilenebene Wir kürzen die Beschreibung, wenn sie mehr als 500 Zeichen aufweist. Übermittle Beschreibungen mit weniger als 500 Zeichen, um sicherzustellen, dass die Produktbeschreibung nicht gekürzt wird.
    116 Bei einigen Artikeln fehlt der Wert für „condition“ oder der Wert ist falsch formatiert. Diese Produkte werden ohne einen Wert für „condition“ veröffentlicht. Warnung auf Zeilenebene Die akzeptierten Werte für das Feld „condition“ für Produkte sind „new“, „used“ und „refurbished“. Vergewissere dich, dass du in der Spalte „condition“ keine anderen Werte übermittelst.
    117 Einige Werte für „gender“ sind falsch formatiert. Dies kann die Sichtbarkeit in Empfehlungen, Suchergebnissen und Shopping-Umgebungen einschränken. Warnung auf Zeilenebene Die akzeptierten Werte für das Feld „gender“ sind „male“, „female“ und „unisex“. Alle anderen Zeichenfolgen werden aus den Produktdaten entfernt und wirken sich auf die Relevanz des Produkts aus.
    118 Einige Werte für „age group“ sind falsch formatiert. Dies kann die Sichtbarkeit in Empfehlungen, Suchergebnissen und Shopping-Umgebungen einschränken. Warnung auf Zeilenebene Für die Altersgruppe muss einer der folgenden Werte angegeben werden: newborn“, „infant“, „toddler“, „kids“ oder „adult“. Alle anderen Zeichenfolgen werden aus den Produktdaten entfernt und wirken sich auf die Relevanz des Produkts aus.
    119 Einige Werte für „size type“ sind falsch formatiert. Dies kann die Sichtbarkeit in Empfehlungen, Suchergebnissen und Shopping-Umgebungen einschränken. Warnung auf Zeilenebene Für „size_type“ muss einer der folgenden Werte angegeben werden: „regular“, „petite“, „plus“, „big_and_tall“ oder „maternity“. Alle anderen Zeichenfolgen werden aus den Produktdaten entfernt und wirken sich auf die Relevanz des Produkts aus.
    120 Deine Datenquelle enthält bei einigen Artikeln Formatierungsfehler. Fehler auf Zeilenebene Deine Datenquelle enthält Formatierungsfehler, die den Upload mindestens einer Zeile verhindern. Dies kann auch den Upload des ganzen Produkt-Feeds beeinträchtigen. Prüfe und korrigiere die Formatierungsfehler vor dem nächsten Update und versuche es erneut.
    121 Erforderliches Attribut ist falsch formatiert: Link – Deine Produktlinks enthalten UTM-Trackingparameter. Warnung auf Zeilenebene Prüfe, ob die UTM-Parameter unseren Tracking-Richtlinien entsprechen und speziell für Pinterest eingerichtet sind.
    122 Einige Links sind falsch formatiert. Fehler auf Zeilenebene Vergewissere dich, dass der Link mit „http://“ oder „https://“ beginnt und eine gültige URL ist.
    123 Ihr Produktfeed enthält doppelte Artikel. Warnung auf Zeilenebene Zur aktuellen Zeile wird eine Warnung angezeigt, da die Datenquelle bereits einen Artikel mit derselben Produkt-ID enthält. Sende keine Duplikate deiner Produkte.
    125 Bei einigen Artikeln ist der Verkaufspreis höher als der ursprüngliche Preis des Artikels. Warnung auf Zeilenebene Der Wert im Feld „sale_price“ muss das Format „Zahl“ „Währung“ aufweisen, also z. B. 1,00 EUR, 1 EUR oder 1,00EUR. Der Sonderpreis darf nicht höher sein als der Wert in der Spalte „price“ oder ihm entsprechen. 
    126 Bei einigen Artikeln sind nur eine oder zwei Ebenen der Google-Produktkategorien aufgeführt. Dies kann die Sichtbarkeit in Empfehlungen, Suchergebnissen und Shopping-Umgebungen einschränken. Warnung auf Zeilenebene Wir empfehlen, die vollständige spezifische Google-Produktkategorie als relevant zu übermitteln. Mehr detaillierte Kategorien helfen uns, das Produkt besser zu verstehen.
    127 Einige Adwords_redirect-URLs sind Duplikate der Link-URLs dieses Artikels. Warnung auf Zeilenebene Vergewissere dich, dass die Spalte „ad_link“ die richtigen Tracking-Parameter für Pinterest übermittelt. Wir empfehlen, organische Links in der Spalte „link“ und alle URLs mit Tracking in „ad_link“ zu übermitteln.
    129 Deine Datenquelle enthält doppelte Header. Warnung auf Dateiebene Deine Datenquelle enthält doppelte Spaltennamen. Entferne doppelte Spalten und übermittle nur eindeutige Spalten. Wir verarbeiten nur das erste Vorkommen von mehrfach vorkommenden Spalten.
    130 Bei einigen Artikeln sind die Werte für „tax“ falsch formatiert. Warnung auf Zeilenebene Vergewissere dich, dass die Spalte „tax“ das korrekte Format aufweist. Alle Doppelpunkte sind erforderlich, auch wenn das Attribut leer ist, z. B. „US::0.13:“.
    131 Bei einigen Artikeln sind die Werte für „shipping“ falsch formatiert. Warnung auf Zeilenebene Vergewissere dich, dass die Spalte „shipping“ das korrekte Format aufweist. Alle Doppelpunkte sind erforderlich, auch wenn das Attribut leer ist, z. B. „US:::0.00“.
    132 Einige Artikel haben ungültige Versandgewichtsangaben. Warnung auf Zeilenebene Die Überprüfung der aktuellen Zeile ist fehlgeschlagen, da der Wert im Feld „shipping_weight“ nicht folgendes Form aufweist: „3kg“ oder „3 kg“. Die Zeichenfolge muss zuerst einen numerischen Wert und dann eine gültige Gewichtseinheit aufweisen („lb“, „oz“ oder „kg“).
    133 Einige Artikel haben ungültige Werte für „multipack“. Warnung auf Zeilenebene Der Wert für „multipack value“ muss numerisch sein. Alle anderen Zeichenfolgen werden aus den Produktdaten entfernt.
    134 Einige Adword_redirect-Links sind falsch formatiert. Fehler auf Zeilenebene Vergewissere dich, dass der Wert für „ad_link“ mit „http://“ oder „https://“ beginnt und eine gültige URL ist.
    135 Einige Adword_redirect-Links sind zu lang. Fehler auf Zeilenebene Vergewissere dich, dass der Wert für „ad_link“ weniger als 511 Zeichen aufweist und eine gültige URL ist.
    136 Das Format von „Image link“ ist fehlerhaft. Die URL muss gültig sein. Warnung auf Zeilenebene Prüfe, ob irgendwelche Fehler bei der Formatierung der Bildlink-URL oder der Hostseite vorliegen und behebe diese vor der nächsten Aktualisierung.
    137 Einige Bildlinks sind falsch formatiert und werden nicht mit dem Artikel veröffentlicht. Warnung auf Zeilenebene Wir entfernen alle zusätzlichen Bildlinks, die nicht korrekt formatiert sind. Vergewissere dich, dass sie gültige URLs sind.
    138 Deine Datenquelle enthält zu viele Artikel. Einige Artikel werden nicht veröffentlicht. Warnung auf Dateiebene Wir akzeptieren derzeit nur 20 Mio. Zeilen. Nur die ersten 20 Mio. Produkte werden verarbeitet. Alle weiteren Produkte werden ignoriert. Übermittle weniger als 20 Mio. Produkte, damit alle Produkte akzeptiert werden, die verarbeitet werden sollen.
    139 Deine Produktlinks stimmen nicht mit der verifizierten Domain überein, die diesem Konto zugeordnet ist. Fehler auf Dateiebene Die URLs für deine Links müssen der verifizierten Domain für dein Konto entsprechen. Vergewissere dich, dass du in der Spalte „Link“ deiner Datenquelle keine Weiterleitungen oder andere Domains übermittelst.
    140 Deine Händlerdomain muss verifiziert werden. Fehler auf Dateiebene Du musst über eine verifizierte Domain verfügen, um eine Datenquelle einpflegen zu können. Verifiziere deine Domain und versuche es erneut.
    141 Einige Artikel haben ungültige Werte für „Adult“. Fehler auf Zeilenebene Wenn du die Spalte „Adult“ übermittelst, muss der Wert „true“, „false“, „yes“ oder „no“ lauten.
    142 Der Produktlink dieses Artikels wurde nicht veröffentlicht, da er zu lang ist. Fehler auf Zeilenebene Prüfe den Produktlink vor der nächsten Aktualisierung und vergewissere dich, dass er nicht mehr als 511 Zeichen umfasst.
    143 Deine Datenquelle konnte nicht validiert werden, da deine XML-Datei falsch formatiert ist. Fehler auf Dateiebene Prüfe deine XML-Datei auf Formatierungsfehler (fehlende End-Tags, ungültige Zeichen usw.) und korrigiere sie vor der nächsten Aktualisierung.
    144 Das Ablaufdatum ist falsch formatiert. Dieser Artikel wird ohne Ablaufdatum veröffentlicht.  Warnung auf Zeilenebene Vergewissere dich, dass der Spalteneintrag für das Ablaufdatum numerisch formatiert ist, und korrigiere alle Formatierungen vor der nächsten Aktualisierung.
    145 Das Verfügbarkeitsdatum ist falsch formatiert. Dieser Artikel wird ohne Verfügbarkeitsdatum veröffentlicht.  Warnung auf Zeilenebene Vergewissere dich, dass der Spalteneintrag für das Verfügbarkeitsdatum numerisch formatiert ist, und korrigiere alle Formatierungen vor der nächsten Aktualisierung.
    146 Das Verkaufsdatum ist falsch formatiert. Dieser Artikel wird ohne Verkaufsdatum formatiert.  Warnung auf Zeilenebene Vergewissere dich, dass der Spalteneintrag für das Verkaufsdatum numerisch formatiert ist, und korrigiere alle Formatierungen vor der nächsten Aktualisierung.
    147 Die Gewichtseinheit ist falsch formatiert. Dieser Artikel wird ohne Gewichtseinheit veröffentlicht.  Warnung auf Zeilenebene Vergewissere dich, dass der Spalteneintrag für die Gewichtseinheit als „lb“, „oz“ oder „kg“ formatiert ist, und korrigiere alle Formatierungen vor der nächsten Aktualisierung.
    148 Der Eintrag in der Paket-Spalte ist falsch formatiert. Dieser Artikel wird nicht als Paket mit anderen Produkten veröffentlicht.  Warnung auf Zeilenebene Vergewissere dich, dass der Spalteneintrag für „bundle“ als „yes“, „no“ oder „false“ formatiert ist, und korrigiere alle Formatierungen vor der nächsten Aktualisierung.
    149 Die Spalte für die aktualisierte Zeit ist falsch formatiert. Dieser Artikel wird ohne aktualisierte Zeit veröffentlicht.  Warnung auf Zeilenebene Vergewissere dich, dass der Spalteneintrag für die aktualisierte Zeit numerisch formatiert ist, und korrigiere alle Formatierungen vor der nächsten Aktualisierung.
    150 Deine Datenquelle konnte aufgrund von Problemen mit der URL-Weiterleitung nicht heruntergeladen werden. Fehler auf Dateiebene Prüfe vor der nächsten Aktualisierung, ob Fehler mit der Formatierung der Datenquellen-URL oder der Host-Seite vorliegen, und korrigiere diese. Die URL deiner Datenquelle hat möglicherweise 10 Weiterleitungen überschritten, während einer Weiterleitung das Protokoll geändert oder ist komplett ungültig geworden.  
    151 Dieser Artikel wird nicht veröffentlicht, da Preisinformationen erforderlich sind. Fehler auf Zeilenebene Gib vor der nächsten Aktualisierung die korrekten Preisinformationen in die Spalte „price“ ein.
    152 Deine Datenquelle konnte nicht validiert werden, da deine Datei nicht die erforderliche Mindestzeilenanzahl für eine gültige Datenquelle enthält. Fehler auf Dateiebene Stelle vor der nächsten Aktualisierung sicher, dass deine Datenquelle mindestens zwei Zeilen enthält (einen Header und mindestens eine Produktzeile).
    153 Dein eigenes Label ist zu lang. Dieser Artikel wird ohne eigenes Label veröffentlicht.  Warnung auf Zeilenebene Stelle vor der nächsten Aktualisierung sicher, dass dein eigenes Label nicht mehr als 100 Zeichen umfasst.
    154 Der Produkttyp ist zu lang. Dieser Artikel wird ohne Produkttyp veröffentlicht.  Warnung auf Zeilenebene Stelle vor der nächsten Aktualisierung sicher, dass der Produkttyp nicht mehr als 750 Zeichen umfasst.
    155 Dein Katalog konnte nicht validiert werden, da keine Produkte für das Einpflegen in deinen Shopify-Shop zur Verfügung stehen. Fehler auf Dateiebene Prüfe vor der nächsten Aktualisierung das Produktverzeichnis deines Shopify-Shops und bestätige, dass Artikel zum Verkauf stehen.
    156 Die Anzahl der zusätzlichen Bildlinks ist zu groß. Dieser Artikel wird nicht mit allen Bildern veröffentlicht. Warnung auf Zeilenebene Beschränke die Anzahl der Einträge in der Spalte für zusätzliche Links auf 10 oder weniger.
    157 Einige Google-Produktkategorie-Werte fehlen. Dies kann die Sichtbarkeit in Empfehlungen, Suchergebnissen und Shopping-Umgebungen einschränken. Warnung auf Zeilenebene Prüfe deine Google-Produktkategorie-Werte und stelle vor deinem nächsten Update sicher, dass sie für alle Artikel, die mit Google-Produktkategorie-Werten verknüpft sind, der GPC-Taxonomie für amerikanisches Englisch entsprechen.
    158 Einige Google-Produktkategorie-Werte sind falsch formatiert. Dies kann die Sichtbarkeit in Empfehlungen, Suchergebnissen und Shopping-Umgebungen einschränken. Warnung auf Zeilenebene Prüfe deine Google-Produktkategorie-Werte und stelle vor deinem nächsten Update sicher, dass sie für alle Artikel, die mit Google-Produktkategorie-Werten verknüpft sind, der GPC-Taxonomie für amerikanisches Englisch entsprechen.
    159 Einige Bedingungswerte fehlen. Dies kann die Sichtbarkeit in Empfehlungen, Suchergebnissen und Shopping-Umgebungen einschränken. Warnung auf Zeilenebene Prüfe deine Bedingungswerte und stelle vor deinem nächsten Update sicher, dass sie für alle Artikel, die mit Bedingungswerten verknüpft sind, als „new“, „used“ oder „refurbished“ formatiert sind.
    160 Einige Bedingungswerte sind falsch formatiert. Dies kann die Sichtbarkeit in Empfehlungen, Suchergebnissen und Shopping-Umgebungen einschränken. Warnung auf Zeilenebene Prüfe deine Bedingungswerte und stelle vor deinem nächsten Update sicher, dass sie für alle Artikel, die mit Bedingungswerten verknüpft sind, als „new“, „used“ oder „refurbished“ formatiert sind.
    163 Einige Verfügbarkeitswerte waren falsch formatiert und wurden automatisch korrigiert. Warnung auf Zeilenebene Gib vor der nächsten Aktualisierung für alle Artikel Werte für „availability“ ein oder lösche Artikel, bei denen die Verfügbarkeit fehlt.
    164 Einige Zustandswerte waren falsch formatiert und wurden automatisch korrigiert. Warnung auf Zeilenebene Gib vor der nächsten Aktualisierung für alle Artikel Zustandswerte ein oder lösche Artikel, bei denen der Zustand fehlt. Als Zustandswerte sind nur „new“, „used“ und „refurbished“ zulässig.
    165 Einige Werte zum Geschlecht waren falsch formatiert und wurden automatisch korrigiert. Warnung auf Zeilenebene Prüfe vor der nächsten Aktualisierung, ob du für „gender“ nur die zulässigen Werte „male“, „female“ oder „unisex“ angegeben hast.
    166 Einige Werte zur Altersgruppe waren falsch formatiert und wurden automatisch korrigiert. Warnung auf Zeilenebene Prüfe vor der nächsten Aktualisierung, ob du für „age group“ nur die zulässigen Werte „newborn“, „infant“, „toddler“, „kids“ oder „adult“ angegeben hast.
    167 Einige Werte zum Größentyp waren falsch formatiert und wurden automatisch korrigiert. Warnung auf Zeilenebene Prüfe vor der nächsten Aktualisierung, ob du für „size_type“ nur die zulässigen Werte „regular“, „petite“, „plus“, „big_and_tall“ oder „maternity“ angegeben hast.
    168 Einige Werte für „utm_source“ waren falsch formatiert. Diese Werte wurden automatisch in „pinterest“ geändert, um eine korrekte UTM-Attribution zu gewährleisten. Warnung auf Zeilenebene Überprüfe die Werte für „utm_source“ und vergewissere dich, dass sie als „Pinterest“ angegeben sind, um eine korrekte UTM-Quellattribution zu gewährleisten.
    169 Die Währung des Artikels stimmt nicht mit der üblichen Währung für den Ort überein, an dem deine Produkte verkauft oder versandt werden. Warnung auf Zeilenebene Aktualisiere die Währung des Artikels, sodass sie zu dem Ort passt, an dem deine Produkte verkauft oder versendet werden, falls sie falsch ist. Falls die Währung des Artikels korrekt ist, musst du nichts weiter tun.
    1001 Einige Bilder konnten nicht gefunden werden. Fehler auf Zeilenebene Vergewissere dich, dass dein Bildlink ein Link zu einer Bilddatei ist und von einem User Agent heruntergeladen werden kann.
    1007 Einige Bilder haben unzulässige Formate. Fehler auf Zeilenebene Übermittle gültige Bild-URLs mit Bilddateien am Zielort.
    1012 Dieser Artikel wird nicht veröffentlicht, da die maximale Anzahl an Artikeln in dieser Gruppe bereits überschritten wurde.  Fehler auf Zeilenebene Reduziere die Anzahl der Artikel in dieser Gruppe auf 350 oder weniger.
    4023 Der Artikel entspricht nicht den Händlerrichtlinien von Pinterest, daher wird er nicht veröffentlicht. Fehler auf Zeilenebene Lies dir die Händlerrichtlinien von Pinterest durch und korrigiere, wenn möglich, mögliche Fehler mit deinem Artikel, damit er bei der nächsten Einpflege veröffentlicht werden kann.
    4028 Einige Hauptbilder konnten nicht gefunden werden. Fehler auf Zeilenebene Prüfe vor der nächsten Aktualisierung, ob irgendwelche Fehler bei der Formatierung der Hauptbild-URL oder bei der Host-Seite vorliegen.
    4029 Einige Zusatzbilder konnten nicht gefunden werden. Warnung auf Zeilenebene Prüfe vor der nächsten Aktualisierung, ob irgendwelche Fehler bei der Formatierung der URLs der zusätzlichen Bilder oder bei der Host-Seite vorliegen.
    4041 Artikel in deinem Feed wurden auf Pinterest veröffentlicht. Einige Artikel wurden jedoch nicht veröffentlicht, da sie die Händlerrichtlinien von Pinterest nicht erfüllen. Warnung auf Zeilenebene Lies dir die Händlerrichtlinien von Pinterest durch und korrigiere, wenn möglich, mögliche Fehler mit deinem Artikel, damit er bei der nächsten Einpflege veröffentlicht werden kann.
    4042 Artikel in deinem Feed wurden auf Pinterest veröffentlicht; einige Artikel wurden jedoch nicht veröffentlicht, da sie die Händlerrichtlinien von Pinterest nicht erfüllen. Fehler auf Zeilenebene Lies dir die Händlerrichtlinien von Pinterest durch und korrigiere, wenn möglich, mögliche Fehler mit deinem Artikel, damit er bei der nächsten Einpflege veröffentlicht werden kann.
    4043 Artikel in deinem Feed wurden auf Pinterest veröffentlicht. Einige Artikel wurden jedoch nicht veröffentlicht, da sie die Händlerrichtlinien von Pinterest nicht erfüllen. Warnung auf Zeilenebene Lies dir die Händlerrichtlinien von Pinterest durch und korrigiere, wenn möglich, mögliche Fehler mit deinem Artikel, damit er bei der nächsten Einpflege veröffentlicht werden kann.
    4052 Artikel in deinem Feed wurden auf Pinterest veröffentlicht. Einige Artikel wurden jedoch nicht veröffentlicht, da sie die Händlerrichtlinien von Pinterest nicht erfüllen. Warnung auf Zeilenebene Lies dir die Händlerrichtlinien von Pinterest durch und korrigiere, wenn möglich, mögliche Fehler mit deinem Artikel, damit er bei der nächsten Einpflege veröffentlicht werden kann.
    4057 Deine Shopify-Produkte werden nicht auf Pinterest veröffentlicht. Warnung auf Zeilenebene Prüfe, ob deine Produkte aktiv und für den Pinterest-Verkaufskanal in Shopify verfügbar sind. Weitere Informationen findest du im Shopify Help Center.
    4058 Du hast die URL deines bei Shopify gehosteten Onlineshops nicht angegeben. Warnung auf Zeilenebene Verwende den Bulk Editor von Shopify und wähle die Option „Available to online store“ (Verfügbar für Onlineshop) aus. Shopify Lite-Kunden müssen auf einen Shopify Basic-Tarif umstellen, um einen Onlineshop zu erstellen. Weitere Informationen findest du im Shopify Help Center.
    4059 Du hast Produkttitel und Informationen für mehrere internationale Shopify-Shops nicht übersetzt.  Fehler auf Zeilenebene Lege bei Bedarf Übersetzungen für jeden Feed vor. Weitere Informationen findest du im Shopify Help Center.
    4060 Artikel in deinem Feed wurden auf Pinterest veröffentlicht. Einige Artikel wurden jedoch nicht veröffentlicht, da sie die Händlerrichtlinien von Pinterest nicht erfüllen. Warnung auf Zeilenebene Lies dir die Händlerrichtlinien von Pinterest durch und korrigiere, wenn möglich, mögliche Fehler mit deinem Artikel, damit er bei der nächsten Einpflege veröffentlicht werden kann.
    Wie geht's weiter?

    Wenn deine Datenquelle erfolgreich eingepflegt wurde, informiere dich darüber, wie du Produktgruppen erstellst. Falls deine Datenquelle nicht eingepflegt werden konnte, informiere dich darüber, wie du Fehler mit Datenquellen behebst.

    End of Other articles Links
    Brauchst du immer noch Hilfe? Kontakt
    User feedback
    War dieser Artikel hilfreich?

    collection_fields

    Wie können wir diesen Artikel verbessern?