Übersicht

Mobile Deep-Links ermöglichen dir, Nutzer auf eine bestimmte Seite in deiner App zu leiten, um deine Produkte auf Mobilgeräten zu kaufen oder bestimmte Aktionen in der App durchzuführen.

Durch Klicken auf eine Anzeige werden Nutzer auf eine vordefinierte Seite innerhalb deiner App weitergeleitet. Falls sie die App nicht installiert haben, werden sie zur gleichen Seite auf deiner Webseite in der Pinterest-App weitergeleitet.

 

Arten von Deep-Links

Es können zwei Arten von Mobile Deep-Links verwendet werden:

  • App-Link (für Android und iOS): Führt Nutzer*innen direkt zur richtigen Seite in der installierten App. Du musst auch einen sekundären Link für eine alternative Webseite für Nutzer*innen hinzufügen, die deine App nicht installiert haben.
    • Beispiel: myapp://com.shopping.mysite
  • Universeller Deep-Link (UDL): Ein Link, der je nach verwendetem Gerät unter Android, iOS und im Web zum richtigen Ziel führt.
    • Beispiel: https://www.website.com?campaign_id=12345
    • Hinweis: Für Katalogverkäufe sind nur UDLs zulässig.
  • Pinterest erstellt diese Deep-Links nicht für Werbetreibende. Arbeite mit den Entwicklern deines Teams oder unseren Mobile Measurement Partnern (Branch, Tune, Kochava, Adjust, AppsFlyer, Singular) zusammen, um die Links gemäß den Anforderungen deiner Organisation zu konfigurieren. 

    Kampagnen zur Conversion-Optimierung (oCPM)

    Zur Teilnahme an oCPM-Kampagnen musst du entweder Conversion-Daten (einschließlich In-App- und Web-Conversions) über die Conversions API oder einen unserer Mobile Measurement Partner übergeben. 

    Mobile Deep-Links einrichten Ziele „Markenpräferenz“ und „Conversion“

    Für die Ziele „Markenpräferenz“ und „Conversion“ können Deep-Links für statische Bilder, Videoformate und Idea Ads verwendet werden.

    Ads Manager

  • Melde dich bei deinem Pinterest-Unternehmenskonto an.
  • Klicke am oberen linken Bildschirmrand auf das Hamburger-Symbol .
  • Klicke unter Anzeigen auf Kampagne erstellen.
  • Klicke auf Manuelle Kampagne und dann auf Los geht's.
  • Wähle unter Kampagne festlegen ein Ziel aus. Verwende entweder Katalogverkäufe, Markenpräferenz oder Conversion als Ziel.
  • Gib die Details zur Kampagne ein.
  • Klicke auf Weiter.
  • Gib der Anzeigengruppe unter Anzeigengruppendetails einen Namen. 
  • Wähle das gewünschte Targeting aus.
  • Wähle Budget und Zeitplan aus.
  • Wähle die Optimierung und Auslieferung aus.
  • Wähle die Anzeigen aus.
  • Wähle die Pins aus, die du bewerben möchtest.
  • Klicke unter den ausgewählten Pins auf Ausgewählte Pins überprüfen, um deinen Anzeigen Details hinzuzufügen.
  • Prüfe und bearbeite den Anzeigennamen, um zu ändern, wie die Anzeige in den Berichten bezeichnet wird.
  • Klicke auf das Dropdownmenü Anzeigenziel und wähle App aus.
  • Füge deinen Ziellink hinzu.
    • Der Ziellink kann entweder ein App-Link oder ein universeller Deep-Link sein. Wenn du einen App-Link verwendest, wird ein zusätzliches Feld angezeigt, in dem du dein Alternativziel hinzuzufügen kannst. Wenn ein Nutzer auf eine Anzeige mit einem App-Link klickt, die App aber nicht installiert hat, wird er zum Alternativziel geleitet.
  • Füge dem Ziel-Deep-Link und der URL des Alternativziels optionale Tracking-Parameter hinzu.
  • Klicke auf Speichern.
  • Klicke auf Starten.
  • Bulk-Editor

    Du kannst den Bulk Editor verwenden, um mehrere Kampagnen gleichzeitig einzurichten und zu bearbeiten.

  • Melde dich bei deinem Pinterest-Unternehmenskonto an.
  • Klicke am oberen linken Bildschirmrand auf das Hamburger-Symbol .
  • Klicke unter Anzeigen auf Bulk Editor.
  • Wenn du zum ersten Mal eine Kampagne mit dem Bulk Editor erstellst, klicke auf den Button Vorlage herunterladen.
  • Füge die universellen Deep-Links in die folgenden Spalten ein:
    1. iOS-Deep-Link.
    2. Android-Deep-Link.
  • Füge in der Spalte URL des beworbenen Pins eine alternative URL oder einen Deep-Link hinzu. Wenn ein Nutzer auf eine Anzeige mit einem Mobile Deep-Link klickt, die App aber nicht installiert hat, wird er zu dieser alternativen URL geleitet.
  • Gib den Rest der Kampagnendetails ein und speichere die Datei als CSV-Datei.
  • Klicke auf der Seite Bulk Editor auf den Tab Vorlage hochladen und ziehe die CSV-Datei in das Feld, um die Datei hochzuladen und eine Kampagne zu erstellen.
  • Ziel „Katalogverkäufe“

    Für das Ziel "Katalogverkäufe" können Deep-Links nur für statische Bilder verwendet werden.

    Ads Manager

  • Richte deinen Produktfeed ein.
    1. Füge deine universellen Deep-Links in der Spalte link oder ad_link deiner Datenquelle hinzu. Wenn beiden Feldern Links hinzugefügt werden, haben Links in der Spalte ad_link Vorrang.
  • Lade deinen Produkt-Feed hoch.
  • Wenn die Produkte erfolgreich eingepflegt wurden, erstelle eine Kampagne für Katalogverkäufe und wähle die Produktgruppe aus, die die zu bewerbenden Artikel enthält.
    1. Klicke auf Traffic zu deiner App lenken, um den Link aus deinem Feed einzuschließen. 
    2. Füge optionale Tracking-Parameter hinzu. Füge diesem Feld nicht deinen Deep-Link hinzu.
  • Klicke auf Veröffentlichen.


  • Bulk Editor

    Werbetreibende sollten deinen Produkt-Feed einrichten und Deep-Links hinzufügen, bevor sie den Bulk Editor verwenden.

  • Melde dich bei deinem Pinterest-Unternehmenskonto an.
  • Klicke am oberen linken Bildschirmrand auf das Hamburger-Symbol .
  • Klicke unter Anzeigen auf Bulk Editor.
  • Wenn du zum ersten Mal eine Kampagne mit dem Bulk Editor erstellst, klicke auf den Button Vorlage herunterladen.
  • Füge die Produktgruppen-IDs hinzu, die die Deep-Links enthalten. 
  • Füge der Spalte Ist Shopping MDL den Wert „YES“ hinzu.
  • Gib den Rest der Kampagnendetails ein und speichere die Datei als CSV-Datei.
  • Du kannst der Spalte Tracking-Vorlage bei Bedarf Tracking-Details hinzufügen. Um Links einzuschließen, füge „{lpurl}“ oder „{unescapedlpurl}“ hinzu.
  • Klicke auf der Seite Bulk Editor auf den Tab Vorlage hochladen und ziehe die CSV-Datei in das Feld, um die Datei hochzuladen und eine Kampagne zu erstellen.
  • End of Other articles Links
    Brauchst du immer noch Hilfe? Kontakt
    User feedback
    War dieser Artikel hilfreich?

    collection_fields

    Wie können wir diesen Artikel verbessern?