Anscheinend zeigst du diese Seite an einem Ort an, an dem Kataloge noch nicht zur Verfügung stehen. Klicke auf den Link, um zu erfahren, wo die Katalogfunktion für Pinterest-Unternehmenskonten zur Verfügung steht. Mehr dazu

Shopping-Anzeigen helfen dir, früh mit Kunden zu interagieren, während die Nutzer auf Pinterest nach Inspirationen suchen.

Du kannst zwei Arten von Shopping-Anzeigen erstellen, nachdem du deinen Produktkatalog auf Pinterest hochgeladen hast:

  • Standard-Shopping-Anzeigen enthalten eine Anzeige mit einem Bild, die Nutzern auf Pinterest mit ähnlichen Interessen ein relevantes Produkt bewerben.
  • Personalisierte Collections Ads sind mehrbildige Anzeigen mit einem großen Lifestyle-Bild bzw. -Video und drei unterstützenden Bildern, die relevante Produkte bewerben.
  • Bevor du anfängst

    Du musst einige Dinge erledigen, bevor du deine erste Shopping-Anzeige erstellen kannst.

  • Registriere dich für ein kostenloses Unternehmenskonto: Du benötigst ein Pinterest-Unternehmenskonto, um Anzeigen auf Pinterest schalten und Analytics anzeigen zu können.
  • Produktkatalog hochladen: Verwende unser Kataloge-Tool, um deine Produkte als Produkt-Pins auf Pinterest hochzuladen.
  • Produktgruppen erstellen: Sortiere die Produkte, die du aus deinem Katalog bewerben möchtest, in Gruppen.
  • Shopping-Anzeigenkampagnen erstellen

    Bist du bereit, deine Produkte zu bewerben? Du kannst den Ads Manager zum Einrichten von Shopping-Anzeigenkampagnen verwenden oder mit unserem Bulk-Editing-Tool mehrere Shopping-Anzeigenkampagnen auf einmal erstellen.

    1. Melde dich bei deinem Pinterest-Unternehmenskonto an.
    2. Klicke oben links auf das Hamburger-Symbol.
    3. Klicke unter Anzeigen auf Kampagne erstellen.
    4. Wähle unter Wähle ein Kampagnenziel das Ziel Katalogverkäufe aus.
    5. Gib den Rest der Kampagnendetails ein und klicke dann auf Weiter.
    6. Gib den Namen der Anzeigengruppe ein und schließe die Auswahl der Details zu deinen Produktgruppen, deinem Targeting, deinem Budget und Zeitplan sowie zur Optimierung und Auslieferung ab. Für Katalogverkaufskampagnen ist kein Keyword- oder Interessen-Targeting erforderlich.
    7. Prüfe die Daten.
    8. Klicke auf Veröffentlichen.
    1. Melde dich bei deinem Pinterest-Unternehmenskonto an.
    2. Klicke oben links auf das Hamburger-Symbol.
    3. Klicke unter Anzeigen auf Bulk Editor.
    4. Klicke auf Vorlage herunterladen, um eine Vorlage herunterzuladen.
      • In der Spalte Campaign Objective ist automatisch CATALOG_SALES angegeben.
      • Gib in der Spalte Product Group ID die ID der beworbenen Produktgruppe an, die generiert wird, wenn die Anzeigengruppen erstellt werden.
      • Gib in der Spalte Product Group Reference ID die Produktgruppen-Referenz-ID an, die auf der Produktgruppenseite der Katalogfunktion angegeben ist.
      • Fülle die Spalte Product Group Name aus, falls gewünscht. Dies ist optional.
      • Fülle die Spalte Product Group Status aus, um für den Status der beworbenen Produktgruppen entweder Active oder Paused festzulegen.
    5. Fülle den Rest der Spalten nach Bedarf aus. Wenn du fertig bist, klicke auf Vorlage hochladen, um das Bulk-Editor-Arbeitsblatt hochzuladen.
    6. Klicke auf Hochladen.
    1. Melde dich bei deinem Pinterest-Unternehmenskonto an.
    2. Klicke oben links auf das Hamburger-Symbol.
    3. Klicke unter Anzeigen auf Kampagne erstellen.
    4. Wähle unter Wähle ein Kampagnenziel das Ziel Katalogverkäufe aus.
    5. Gib den Rest der Kampagnendetails ein und klicke dann auf Weiter.
    6. Gib den Namen für deine Anzeigengruppe ein.
    7. Wähle die Produktgruppen aus, die du in der Anzeige verwenden möchtest (sobald du diese Option auswählst, wird rechts ein Feld angezeigt).
      • Wähle unter Wähle ein Format aus die Option Collections Ad aus.
      • Klicke auf das runde Pluszeichen, um einen Bild- oder Video-Pin als Hero-Creative auszuwählen, und klicke dann auf Fertig.
      • Gib die Ziel-URL für Hero und die optionale Tracking-URL ein.
    8. Schließe die Auswahl der Details zu deinem Targeting, deinem Budget und Zeitplan sowie zur Optimierung und Auslieferung ab. Für Katalogverkaufskampagnen ist kein Keyword- oder Interessen-Targeting erforderlich.
      • Falls du eine Kampagne mit dem Ziel „Markenpräferenz“ durchführst, kannst du für Klicks auf Pins oder ausgehende Klicks optimieren. Falls du eine Kampagne mit dem Ziel „Conversions“ durchführst, kannst du für Conversions optimieren.
    9. Prüfe die Daten.
    10. Klicke auf Veröffentlichen.
    1. Melde dich bei deinem Pinterest-Unternehmenskonto an.
    2. Klicke oben links auf das Hamburger-Symbol.
    3. Klicke unter Anzeigen auf Bulk Editor.
    4. Klicke auf Vorlage herunterladen, um eine Vorlage herunterzuladen.
    5. Gib unter Campaign Objective den Wert CATALOG_SALES ein.
    6. Gib unter Ad format COLLECTIONS ein.
    7. Gib die Produktgruppen-Referenz-ID ein.
    8. Gib optionales Tracking ein.
    9. Gib unter Existing Pin ID die ID des Kollektions-Hero-Pins ein.
    10. Füge die URL des Kollektions-Hero-Pins hinzu.
    11. Sobald du diese Schritte abgeschlossen und deine Vorlage gespeichert hast, klicke auf Vorlage hochladen.
    12. Klicke auf Hochladen.
    Suche nach Kunden auf Pinterest

    Pinterest nutzt die Produktdaten aus deiner Datenquelle, um interessierten Nutzern auf Pinterest, die sich Produkt-Pins ansehen, relevante Produkte zu zeigen. Du musst also für Shopping-Anzeigen kein weiteres Targeting einrichten.

    Zwar kannst du Platzierungs-Targeting für deine Anzeigen einrichten, aber du kannst nicht festlegen, wo auf Pinterest deine Shopping-Anzeigen erscheinen.

    Zusätzlich zum Bewerben deiner Produktgruppen kannst du auch dynamisches Retargeting verwenden, um Nutzer anzusprechen, die deine Webseite bereits besucht oder Artikel dort in den Einkaufswagen gelegt haben.

    Tipps und Empfehlungen für Shopping-Anzeigen
  • Du fängst gerade erst mit Shopping-Anzeigen an? Erstelle eine Kampagne mit der standardmäßigen Produktgruppe Alle Produkte. Erstelle danach zusätzliche Kampagnen oder Anzeigengruppen, um die Performance zu optimieren.
  • Starte deine Anzeigenkampagne mit automatischen Geboten. Du gibst dein gesamtes Budget aus und maximierst gleichzeitig die Chancen, Ergebnisse zu den geringstmöglichen Kosten pro Ergebnis zu erzielen.
  • Wenn eine Produktgruppe bereits als Shopping-Anzeige in einer bestehenden Anzeigengruppe geschaltet ist, musst du eine neue, separate Anzeigengruppe erstellen, um das Collections Ads-Format zu nutzen. Hier erfährst du, wie du eine Anzeigengruppe duplizierst.
  • Die Auslieferung deiner Shopping-Anzeigen kann sich um ein oder zwei Tage verzögern, wenn du die Bilder für deinen gesamten Katalog aktualisierst.
  • Möchtest du mehr über Collections Ads erfahren? Weitere Informationen und häufig gestellte Fragen findest du in unserem Hilfeartikel Erstellen einer Collections Ad.
  • Wie geht's weiter?

    In unserem Leitfaden Berichte, Targeting und Tracking deiner Kampagnen: die Grundlagen erfährst du, wie du den Erfolg deiner Shopping-Anzeigenkampagne misst.

    End of Other articles Links
    User feedback
    War dieser Artikel hilfreich?

    collection_fields

    Wie können wir diesen Artikel verbessern?